Als Superfoods bezeichnet man unterschiedliche Lebensmittel, die einen vergleichsweise hohen Anteil an wichtigen Mineralien, Vitaminen und Inhaltsstoffen aufweisen. Sie versprechen oft viele verschiedene gesundheitliche und körperliche Vorteile beim Menschen. Oft gehören auch Nahrungsmittel dazu, bei denen man es nicht direkt vermutet, wie zum Beispiel der Ingwer. Dazu aber spĂ€ter mehr. Heutzutage wird das Wort „Superfood“ auch schon oft fĂŒr heimische Obst- und GemĂŒsesorten verwendet. Im Folgenden geht es um das Superfood Tonkabohne. Was es ist und was es fĂŒr gesundheitliche Vorteile verspricht, erfahren Sie jetzt.

Was ist Tonkabohne?

Die Tonkabohne ist eine HĂŒlsenfrucht, die – was man im ersten Augenblick nicht unbedingt vermuten wurde – zu den GewĂŒrzen gehört. Auch wenn es der Name vermuten lĂ€sst, die Tonkabohne ist keine wirkliche Bohne, sie sieht nur so aus wie eine. Sie ist lediglich die Frucht des Tonkabaums. Sie Ă€hnelt vom Aussehen einer Dattel. Diese sind allerdings deutlich kleiner und hĂ€rter. Die Frucht an sich ist hellgrĂŒn und hat ein weißes bis rosanes Innenleben. Darin ist ein kleiner brauner Kern zu entnehmen, welcher die Tonkabohne ist. Das wenige Fruchtfleisch ist gelb und quasi geschmacklos. Schon von weitem kann man den angenehmen Duft des Tonkabaums und dessen FrĂŒchte vernehmen. Die FrĂŒchte haben einen besonderen Geschmack. Sie schmecken nach einer Mischung aus Vanille, Bittermandel und SĂŒĂŸholz. Aufgrund dieses sĂŒĂŸen Geschmacks ist er in der KĂŒche mit Verwendung von SĂŒĂŸspeisen beliebt. Auch in weihnachtlichen Gerichten macht die Bohne viel her. Manche Menschen können in der „Bohne“ sogar Noten von Rum schmecken, was wahrscheinlich daran liegt, dass sie oft vor dem Trocknen in Rum eingelegt wird, damit die Inhaltsstoffe wirken können. NatĂŒrlich ist spĂ€ter kein Bisschen mehr von dem Alkohol zu spĂŒren.

Sowohl die Frucht als auch das schöne Holz findet in vielen Haushalten seinen Platz. FrĂŒher wurde der wertvolle Baum sogar als Zahlungsmittel verwendet, heute dient er als GlĂŒcksbringer.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Tonkabohne einnehmen?

Die Tonkabohne verspricht viele heilende Wirkungen, weshalb sie bei vielen gesundheitlichen Beschwerden und auch Krankheiten helfen kann. Wenn sie eine der folgenden Symptome haben, könnte die Tonkabohne heilende KrĂ€fte haben. (NatĂŒrlich wirkt sie nicht bei jedem gleich – haben Sie also etwas Geduld und probieren Sie sich aus)

– Wenn Sie Atemwegsprobleme verspĂŒren. Sie wird nĂ€mlich oft in Verbindung mit einem starken Herzen gesetzt.

– Wenn Sie Übelkeit oder Ă€hnliche Beschwerden haben.

– Wenn Sie psychischen Druck oder Stress verspĂŒren.

– Wenn man Probleme mit seiner Haut hat.

– Wenn sie Krampfbeschwerden haben, hilft es Ihnen sich zu lockern.

– Wenn Sie Symptome wie Husten oder Schnupfen haben, die einer ErkĂ€ltung Ă€hneln.

– Wenn Sie irgendeine Infektion oder EntzĂŒndung im Körper verspĂŒren.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Tonkabohne?

Wie viele andere Superfoods verspricht die heilende Frucht einige Wirkungen, die sowohl bei der Gesundheit als auch der Psyche helfen sollen. Als erstes ist zu erwÀhnen, dass die Tonkabohne als Aphrodisiakum dient und somit all den Stress und den psychischen Druck verfliegen lÀsst. Auch bei Beschwerden wie Husten, Schnupfen oder Krampfbeschwerden hilft die Frucht den Körper zu lockern und das Herz zu stÀrken.

Auch in der Kosmetik Industrie wird sie als heilendes Mittel benutzt.

Die Tonkabohne ist auch dafĂŒr bekannt, dass es viele Bakterien, Viren und andere körperliche Beschwerden erfolgreich bekĂ€mpft. SelbstverstĂ€ndlich zeigen sich diese Wirkungen nicht bei jedem Menschen gleich stark. Falls es bei Ihnen also nicht sofort anschlĂ€gt oder gar nicht funktioniert, haben Sie Geduld und probieren Sie gegebenenfalls etwas anderes aus.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Tonkabohne auftreten?

Neben heilenden Wirkungen können natĂŒrlich auch Nebenwirkungen auftreten, weshalb man bei der Einnahme dieser Frucht besonders vorsichtig sein sollte. Die Tonkabohne hat einen hohen Anteil an Cumarin. Dies ist ein Inhaltsstoff, der ein paar Minuten nach der Einnahme eine berauschende Wirkung hervorrufen kann. Da diese jedoch erst nach einer grĂ¶ĂŸeren Menge auftritt kann man vor einer Überdosis ziemlich beruhigt sein. Außerdem haben die getrockneten FrĂŒchte, die es auf dem Markt zu kaufen gibt, generell einen niedrigeren Anteil an Cumarin.

Neben dieser Nebenwirkung kann es aber auch zu heftigen Kopfschmerzen und Übelkeit kommen, wenn man zu viel einnimmt. Deshalb am Anfang erst einmal ausprobieren, denn manche Menschen reagieren weniger darauf als andere.

Die Tonkabohne hat neben seinen zahlreichen Vorteilen auch einige Nachteile und ist weniger harmlos als man denkt. Deshalb gilt immer: Etwas vorsichtig sein!

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Tonkabohne, bis sich erste Erfolge einstellen?

NatĂŒrlich ist die Anwendungsdauer, bis sich die ersten Besserungen einstellen bei jedem Menschen anders. Bei manchen kann es einige Tage dauern, bis sich leichte Beschwerden bessern, bei manchen merkt man auch nach Wochen noch keinen Unterschied. Machen Sie sich also nicht verrĂŒckt. Außerdem ist die Bohne eher bekannt fĂŒr seinen angenehmen Geruch und den sĂŒĂŸ- bitteren Geschmack und dieser ist selbstverstĂ€ndlich sofort zu vernehmen.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Tonkabohne ?

Der Tonkabaum kommt ursprĂŒnglich aus SĂŒdamerika, wird aber auch in anderen LĂ€ndern wie Afrika viel angebaut. Aufgrund der großen Nachfrage der heilenden Frucht steigt der Anbau in vielen LĂ€ndern und sie wird weltweit verkauft.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Tonkabohne aus?

Wie schon angedeutet ist die Tonkabohne die Frucht des Tonkabohnenbaums. Er gehört zur Familie der HĂŒlsenfrĂŒchtler. Der Baum hat einen krĂ€ftigen Stamm, wessen Holz in vielen Kulturen sehr begehrt ist. Es wird auch Brasilianisches Teakholz genannt.

Der Tonkabohnenbaum kann bis zu 30 Meter hoch werden. Der Baum besitzt zudem grĂŒne gefiederte BlĂ€tter, die bis zu 20cm lang werden können, welche eine ledrige Struktur aufweisen und leicht glĂ€nzen. Die Pflanze bevorzugt eher schattige Standorte, jedoch mit hoher Luftfeuchtigkeit. Er gedeiht am besten auf humusreichen Böden.

Der Tonkabohnenbaum hat auch SchĂ€dlinge. Tiere wie zum Beispiel Papageien oder FledermĂ€use fressen das Fruchtfleisch, was die FrĂŒchte daran hindert, weiter zu gedeihen. Dies hat allerdings auch ein Vorteil. Die Tiere verteilen die Keime und verbreiten die Pflanze damit unbewusst.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Tonkabohne noch bekannt?

Der Tonkabohnenbaum wird auch Toncabaum oder Sarrapia genannt.

Die Bohnen findet man auch unter den Bezeichnungen Toncabohnen, Tongobohnen oder Tonkobohnen.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Tonkabohne enthalten?

Der wohl bekannteste Inhaltsstoff ist Cumarin. Er ist ungefĂ€hr zwei bis drei Prozent, in der Spitze der Frucht sogar bis zu zehn Prozent enthalten. Die restlichen Inhaltsstoffe sind bisher nur in Maßen erforscht worden.

Ähnliche Superfoods

Gibt es Àhnliche Superfoods, die wirken wie Tonkabohne?

Ja, die gibt es. Hier einige Beispiele:

Matcha: Das Matcha Pulver enthĂ€lt eine Art Koffein und kann somit fast als Kaffeeersatz dienen. Somit kann es auch als psychisches Heilmittel eingesetzt werden. Der Matchatee gehört zu den wertvollsten und teuersten Teesorten. Zudem kann man Matcha auch optimal zu SĂŒĂŸspeisen verwenden, wie die Tonkabohne.

Acai Beeren: Sie haben zahlreiche wichtige Mineralien und Vitamine. Sie kann wie die Tonkabohnen auch als Pflege auf der Haut angewendet werden und bewirkt Wunder.

Chlorella: Dieses Superfood gehört zu den Algen und kann mit bloßem Auge kaum erkannt werden. Was sie allerdings mit der Tonkabohne gemeinsam hat, ist, dass sie die Gelassenheit fördert und all den Stress und psychische Beschwerden vergessen lĂ€sst. Zudem unterstĂŒtzt es viele Heilungsprozesse.

– Was am Anfang schon kurz erwĂ€hnt wurde, ist der Ingwer. Vor allem als Tee in Verbindung mit Zitrone hat er unglaublich heilende KrĂ€fte. Er hilft vor allem gut gegen jegliche EntzĂŒndungen.

NatĂŒrlich gibt es noch einige Superfoods, die Ă€hnliche Wirkungen haben wie die Tonkabohne. Schauen Sie einfach beim nĂ€chsten Lebensmittelkauf etwas genauer hin. Meist stecken die grĂ¶ĂŸten Wirkungen da, wo man sie niemals vermutet hĂ€tte.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Tonkabohne am Markt zu kaufen?

Lange Zeit war die HĂŒlsenfrucht in Deutschland verboten, heutzutage gibt sie allerdings oft in getrockneter Form oder als Extrakt zu kaufen. In getrockneter und als Ganzes sind diese meist etwas teurer, allerdings kann man sie auch problemlos fĂŒr lange Zeit lagern. Dies sollte jedoch an einem trockenen Platz geschehen, damit das Pulver nicht verklumpt.

Die Bohnen sind mittlerweile in so gut wie jedem Supermarkt erhÀltlich. Man kann sie allerdings auch ohne Komplikationen im Internet bestellen. 100 Gramm kosten ungefÀhr 10 Euro.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Tonkabohne als NEM?

Oft wird empfohlen pro Mahlzeit ungefĂ€hr eine Messerspitze der Tonkabohnen zu verwenden. Aufgrund der berauschenden Wirkung sollte man nicht zu viel zu sich nehmen, da es sonst unschöne Konsequenzen hat. Wenn man es zu seinen Mahlzeiten verwenden möchte, ist das wohl wichtigste Utensil die Muskatnussreibe. DafĂŒr einfach die gewĂŒnschte Menge in das Essen einrĂŒhren und fertig!

Gibt es beim Kauf von Tonkabohne etwas zu beachten?

Wie schon erwĂ€hnt, sollte man darauf achten, dass man aufgrund des hohen Cumarin Anteils keine grĂ¶ĂŸeren Mengen an Tonkabohnen zu sich nehmen sollte. Außerdem sollte man darauf achten, dass man eine Muskatreibe zuhause hat, wenn man sie im Ganzen kauft. Neben diesen Tatsachen gibt es beim Kauf jedoch nichts zu beachten.

Unsere Produkt-Empfehlung fĂŒr Tonkabohne
Gertrud Winkelmair
  • Chefredakteurin fĂŒr Superfoods empfiehlt

Passende BeitrÀge aus unserem Magazin

Wirkstoffe
Azulen

Bei diesem Wirksoff handelt es sich um kristalline Kohlenwasserstoffverbindung. Es besitzt die chemische Summenformel H10C8. Es ist fest und im …

mehr lesen
Superfood Liste

Über 250 Superfoods!

Superfoods Kategorien
Quellen zu diesem Beitrag
  • Quelle 1
  • Quelle 2