Die Einnahme von Nahrungseränzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.

Wurzel

Galgantwurzel

Autor

Gertrud Winkelmair
Chefredaktion Superfoods
Galgantwurzel

enthaltene
Wirkstoffe

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

enthaltene
Wirkstoffe

behandelnde
Symptome

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

Die Galgantwurzel ist eine Pflanze aus der Familie der Ingwergewächse. Sie wird oftmals als Gewürz verwendet, findet aber auch als Heilpflanze ihren Nutzen, da sie für den menschlichen Organismus vielerlei Vorteile zu bieten hat. In Asien wird sie seit unzähligen Jahren verwendet. Auch hierzulande erfreut sie sich immer wachsender Beliebtheit, da die besondere Wirkweise mittlerweile stetig größere Beliebtheit erfährt.

Galgant von Ankerkraut

Galgant, gemahlen

Hersteller:

ANKERKRAUT

Preis pro 100g:

9,15 €

Einnahmeform:

Pulver

Empfehlung #1

Was ist Galgantwurzel?

Die Galgantwurzel oder auch der Echte Galgant, wie einer der vielen weiteren Namen lautet, ist eine krautige Pflanze von hoher Ausdauer. Sie gehört zur Familie der Ingwergewächse und kann eine Höhe von bis zu 1,50 m erreichen. Rhizome, also Erdsprossen, dienen als Überdauerungsorgane, die Laubblätter sind ganzrandig, werden 20 bis 30 cm lang, sind etwa 1 bis 2,5 cm breit und besitzen keine Stiele.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Galgantwurzel einnehmen?

Die Anwendungsgebiete der Galgantwurzel sind genau so vielfältig, wie effektiv und hilfreich. So wird sie beispielsweise bei folgenden Erkrankungen und körperlichen Störungen als Heilmittel eingesetzt:

Vor allem in der Wirkung und Behandlung gegen psychosomatische Erscheinungen ist sie an erster Reihe dabei. Sie hilft als beruhigendes Mittel gegen innere Unruhe oder auch Nervosität. Menschen, die an Einschlafstörungen leiden, sollen ebenfalls von der beruhigenden Wirkung der Wurzel profitieren.

Kopfschmerzen, die durch Spannungen oder auch das Phänomen der Wetterfühligkeit hervorgerufen werden, erfahren ihre Linderung durch die Einnahme der Wurzel. Beschwerden des Magen-Darm-Systems, wie zum Beispiel Sodbrennen oder Appetitlosigkeit, Magenschmerzen oder Völlegefühl werden beseitigt, ebenso wie Verdauungsstörungen in Form von Verstopfung und auch Durchfall.

Selbst Gallenprobleme und Gallensteine, sowie schmerzhafte chronische Entzündungen der Bauchspeicheldrüse oder auch des Dickdarms werden durch die Anwendung dieser besonderen Wurzel kuriert.

Bei Fieber, Erkältungen und grippalen Infekten werden die Symptome abgeschwächt, Wunden können behandelt werden, in dem man sie mit Umschlägen und einer Galgantwurzeltinktur behandelt. Generell werden Beschwerden, die durch Entzündungen hervorgerufen werden, aber auch solche durch Gicht oder rheumatische Erkrankungen, gelindert, wodurch eine Verbesserung der Lebensqualität des Behandelten eintritt.

Geschlechterspezifisch ist die Wirkung der Wurzel gerade für Frauen von großem Vorteil. Hier finden vor allem Zyklusbeschwerden wie zum Beispiel übermäßige Schmerzen bei der monatlichen Regelblutung oder auch, in fortgeschrittenem Alter Beschwerden durch das Phänomen der Wechseljahre eine gute Behandlung.

Weitere Behandlungsfelder sind weiterhin folgende Beschwerden:

  • Herzprobleme, die keine organische Ursache haben
  • Zahnschmerzen
  • Rückenprobleme

Vor allem, wenn eine Entzündung die Ursache des Übels ist, so entfaltet sich die höchste Wirkung.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Galgantwurzel?

Die Galgantwurzel wirkt vor allem schmerzlindernd, fiebersenkend und entzündungshemmend. Sie wirkt entblähend, antibakteriell und kann Krämpfe lösen. Des weiteren wird ihr eine beruhigende Wirkung zugesprochen.

Das macht sie zu einem wirksamen Mittel gegen allerlei gesundheitliche Beschwerden und körperliche Gebrechen.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Galgantwurzel auftreten?

Benutzt man die Galgantwurzel im Rahmen ihres bestimmungsmäßigen Gebrauchs, so sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. Kommt es zu einer Überdosierung der Wirkstoffe kann es zu Magenschmerzen und Magendruck kommen. Des weiteren ist es möglich, dass es zu allergischen Reaktionen oder einer Überempfindlichkeit kommt. Ist dies der Fall, muss die Einnahme sofort unterbrochen werden.

Weiterhin erwähnenswert ist die Tatsache, dass es laut heutigem Kenntnisstand nicht zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Arzneimitteln kommt.

Einzig und allein bei Vorerkrankungen des Herzens ist es ratsam, mit einem Arzt Rücksprache zu halten, damit dieser eine Einnahme von Galgantwurzel empfehlen kann oder im Ernstfall auch davon abrät.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Galgantwurzel, bis sich erste Erfolge einstellen?

Bei der Verwendung der Galgantwurzel kann es, je nach Art der Anwendung, zu sofort erkennbaren Erfolgen in der Behandlung kommen.

So werden Schmerzen schnell und wirksam gelindert. Auch Fieber kann schnell gesenkt werden und verwendet man sie als Mittel gegen Wunden, kann man ab der ersten Anwendung die ersten positiven Effekte erzielen. Dies ist vor allem der antibakteriellen Wirkung zuzuschreiben, die dafür sorgt, dass sich vorhandene Wunden gut schließen können.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Galgantwurzel?

Ihren Ursprung hat die Galgantwurzel auf der Insel Hainan. Diese liegt im südchinesischen Meer. Angebaut wird sie aber auch im ganzen Südosten von China und in Thailand. Hier wird sie vor allem in der Küche als Gewürz verwendet (entweder als einzelnes Gewürz oder in Kombination mit anderen Gewürzen wie zum Beispiel Curry oder ähnlichem) oder in der traditionellen asiatischen Heilkunst.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Galgantwurzel aus?

Das Ausgangsprodukt der Galgantwurzel ist schlicht und ergreifend die knollenförmige Wurzel. Auch die Rhizome werden häufig verwendet und weiter verarbeitet. Da sie zu den Ingwergewächsen gehört, ist sie auch in Form und Aussehen mit dem hier bekannten Ingwer identisch und besitzt eine bräunliche Schale. Das Innere ist meist gelblich und saftig.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Galgantwurzel noch bekannt?

Die Galgantwurzel ist unter den verschiedensten Namen und Bezeichnungen bekannt. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Echter Galgant mit dem botanischen Namen Alpinia officinarum
  • Kleiner Galgant
  • Galgant
  • Siam-Galgant
  • Fieberwurzel

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Galgantwurzel enthalten?

Die Galgantwurzel enthält eine wahre Mischung an Inhaltsstoffen, die für die medizinische Verwendung und im pharmazeutischen Bereich von echter Bedeutung sind. Gerade in Kombination sind sie sehr wirksam.

Die besondere Mischung, von der hier die Rede ist, ist das Zusammenspiel aus ätherischen Ölen (hier besonders erwähnenswert das 1,8-Cineol), Scharfstoffen und Flavonoiden. In dieser Mixtur ist alles enthalten, was dazu beiträgt, krampflösend zu wirken. Die Scharfstoffe, bestehend aus verschiedenen Diarylheptanoiden und Phenylalkanonen wirken, nachweislich belegt, antibakteriell und entzündungshemmend.

Vor allem die Diarylheptanoiden spielen hierbei eine große Rolle, weil sie maßgeblich an der Bekämpfung der bloßen Entstehung von Entzündungen beteiligt sind. Das macht sie besonders wichtig bei entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen.

Die besondere schmerzhemmende Wirkung, die der Galgantwurzel zugeschrieben werden kann, ist den Prostaglandinen zu verdanken. Hierbei handelt es sich um Botenstoffe, die an den Schmerzrezeptoren ansetzen und somit die Entstehung von Schmerzen verhindern.

Ferner enthält die Wurzel Vitamin C, das beim Schutz des Immunsystems eine unterstützende Wirkung entfacht.

Ähnliche Superfoods

Gibt es ähnliche Superfoods, die wirken wie Galgantwurzel?

Zu jedem Superfood gibt es eine weitere Reihe an Lebensmitteln, die ähnlich wirken – so ist es auch bei der Galgantwurzel der Fall. Alleine beim hierzulande bekannten Ingwer lassen sich viele Ähnlichkeiten in der Verwendung und Wirkstoffweise erkennen. Das liegt nicht zuletzt an der Tatsache, dass beide der gleichen Pflanzenfamilie angehören.

Auch andere Superfoods haben wenigstens eine oder mehrere gleiche Wirkweisen, die sich nach kurzer Recherche offenbaren. Zu den wichtigsten Beispielen zählen unter anderem Knoblauch oder auch Kurkuma.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Galgantwurzel am Markt zu kaufen?

Die Galgantwurzel gibt es in allerlei verschiedenen Darreichungsformen. Sie findet in unverarbeiteter Form große Verwendung, außerdem wird sie als Pulver, in Kapseln oder Tabletten angewendet. Sie wird als Tee angeboten und es gibt auch Tinkturen, die äußerlich angewendet werden können.

Tee und Tinkturen können außerdem leicht selbst hergestellt werden, indem man die getrocknete oder auch die frische Galgantwurzel mit heißem Wasser aufgießt oder mit Alkohol vermengt.

Zu erhalten sind Produkte der Wurzel in gut sortierten Obst- und Gemüseabteilungen großer Supermärkte oder auf dem Wochenmarkt. Weiter findet man vor allem die verarbeiteten Produkte in Reformhäusern, Biomärkten und Drogeriemärkten. Eine weitere Option, ein groß aufgelegtes Angebot an Produkten rund um die Galgantwurzel zu finden, bietet, wie in vielen Fällen, das Internet.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Galgantwurzel als NEM?

Die Höchstdosis beim Verzehr und der Einnahme der Galgantwurzel beträgt 2 Gramm. Alles darüber hinaus kann zu Magenbeschwerden führen, verursacht aber keine weiteren gesundheitlichen Schäden oder Beeinträchtigungen. Eine vergiftende Wirkung ist bisher nicht verzeichnet worden.

Gibt es beim Kauf von Galgantwurzel etwas zu beachten?

Je nachdem, in welchem Zustand der Verarbeitung die Wurzel erworben wird, gibt es verschiedene Arten, wie das Produkt auszusehen hat.

Wird die Wurzel frisch erworben, gelten für sie die gleichen Merkmale, die man beachtet, wenn man Ingwer kauft. Die Schale sollte nach Möglichkeit unbeschädigt sein, das Innere möglichst leuchtend gelb und saftig erscheinen. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass das Äußere trocken und vor allem frei von Anzeichen der Fäulnis ist. Schimmel oder matschige, nässende Stellen sind ein Zeichen für einen hohen Grad des Qualitätsverlustes.

Außerdem kann es sein, dass so Krankheitserreger eindringen, die der Gesundheit des menschlichen Organismus schaden. Hierbei ist auch wichtig, die Lagerung des Produktes in Augenschein zu nehmen. Eine kühle, nicht allzu warme und trockene Lagerung ist von äußerster Wichtigkeit, um im Endeffekt ein Lebensmittel zu erhalten, das einwandfrei und qualitativ hochwertig ist und vor allem frei von Lagerungsschäden sind.

Bei der getrockneten Variante ist es wichtig, dass sie geruchsneutral vorgefunden wird. Sie sollte nicht klumpig sein und keine ungewöhnlichen Verfärbungen aufweisen.

Tinkturen dürfen ruhig würzig-scharf und ähnlich wie Ingwer duften. Riechen sie zu sehr nach Alkohol oder handelt es sich um alkoholfreie Lösungen, die eher wässrig riechen, so kann dies ein Zeichen dafür sein, dass das Produkt zu stark gestreckt wurde und somit in seiner Wirkung abgeschwächt oder sogar nutzlos ist.

Tabletten und Kapseln sollten nicht unnötig bunt gefärbt sein. Die Verpackung muss unbeschädigt sein, darf nicht in Nässe gelegen haben und sollte nie übermäßiger Hitze oder direkter Sonneneinstrahlung ausgeliefert sein.

Studien zu Galgantwurzel

Passende Beiträge

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Kostenloses Ebook sichern

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Jetzt das kostenlose Ebook sichern