Die Einnahme von Nahrungseränzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.

Superfood

Caralluma Fimbriata

Autor

Gertrud Winkelmair
Chefredaktion Superfoods
Caralluma Fimbriata

enthaltene
Wirkstoffe

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

enthaltene
Wirkstoffe

behandelnde
Symptome

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

Wir essen zu viel und treiben zu wenig Sport, das zeigt sich schnell auf unseren Hüften. So sind vier von zehn Erwachsenen in Deutschland übergewichtig oder fettleibig. Das Problem dabei ist, zu viel Fett an Bauch, Beine und Po macht auf Dauer krank. Wir wissen das alle, nur das Abnehmen ist leider keine leichte Aufgabe.

Die Gefühle und die Stimmung sind mies, hinzu kommen immer wieder Attacken von Heißhunger, das Zählen der Kalorien und Rückschläge gehören ebenfalls dazu. Inzwischen fanden Wissenschaftler heraus, dass das Sättigungsgefühl bei dicken Menschen schlechter funktioniert, sie haben im Laufe der Zeit einen größeren Appetit entwickelt.

Das Ergänzungsmittel Caralluma Fimbriata, das entweder über das Essen gestreut oder als Kapsel eingenommen wird, steuert den Appetit, unterbindet ihn und ermöglicht so eine dauerhafte Abnahme des Gewichtes. Neue wissenschaftliche Studien und Tests, an denen mehr als 40 Probanden über einen langen Zeitraum teilgenommen haben, zeigen dass die Einnahme des Kaktus als Extrakt gute Resultate beim Abbau der Fette im Körper bringt.

Caralluma Fimbriata besteht nur aus dem reinen Stoff der indischen Pflanze Caralluma Fimbriata. Sie wird inzwischen hoch gelobt als eines der besten Mittel, um das Gewicht auf Dauer zu reduzieren und damit das Essverhalten positiv zu beeinflussen. Zum Erfolg beim Abnehmen gehören aber neben dem hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel aus der Kaktuspflanze immer auch der Wille zur Umstellung der jeweiligen Ernährung und die Veränderung des Verhaltens, um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen.

Was ist Caralluma Fimbriata?

Ein Seidenpflanzengewächs aus Indien, das zu der Pflanze der Sukkulenten gehört. Sukkulenten können in ihren Stängeln und Blättern Wasser speichern. Übersetzt bedeutet der Name im arabischen „Wunde im Fleisch“, abgeleitet von der Bezeichnung wahr al-luhum. Denn die Pflanze wächst auch in Afghanistan, Arabien und Afrika.

Die Menschen dort essen die Blüten gern als Gemüse oder Chutney. Eine äußert gesunde Ernährung, da die Stoffe in der Pflanze Gefühle des Hunger- und Durstes unterdrücken, außerdem erhöht der Genuss von Caralluma Fimbriata die Ausdauer und die Leistungsfähigkeit.

Gerade wenn die Männer in früheren Jahrhunderten auf die Jagd gingen oder in Zeiten der Not half das Verspeisen der Blüten die mangelnde Zufuhr an Nahrung zu kompensieren. Die Inder nahmen beispielsweise in vergangenen Zeiten einfach ein Paar Zweige mit auf die Reise. Deshalb heißt die Pflanze dort auch “Lebensmittel der Hungersnot”, da sie so hervorragend den Appetit zu zügeln vermag.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Caralluma Fimbriata einnehmen?

Die Einnahme der Kapseln wird von dem jeweiligen Hersteller empfohlen, wenn das Körpergewicht reduziert werden soll. Die Kapseln dämpfen hervorragend das Hungergefühl, so das der Mensch wieder lernt, weniger zu essen. Allerdings soll das Ergänzungsmittel nicht die Nahrung ersetzen, sondern zusätzlich zu einer gesunden, ballaststoffreichen Kost eingenommen werden.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Caralluma Fimbriata?

Die Einnahme der Pflanze hilft, das Hungergefühl zu zügeln, daher wird es inzwischen auf dem Markt als ein natürlich wirkender Appetitzügler aus reinem Pflanzenextrakt angeboten. Es unterdrückt allerdings nicht nur die Hungergefühle, sondern hemmt auch die Aufnahme von Fett und regt die Verbrennung von Fett an. Die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels fördert den Energieumsatz im Körper. Dadurch wird das Abnehmen unterstützt und der Erfolg ist am Ende viel effektiver.

Außerdem kann das Pflanzenmittel Caralluma Fimbriata helfen, das Wunschgewicht auf Dauer zu erhalten, da der Körper wieder gelernt hat, weniger Nahrung einzufordern. Schließlich haben alle Diäten das Problem, das sie bei der Entwöhnung von zu viel Nahrung, zu süßen und zu fetten Speisen negative Begleitsymptome auftreten. Daher führt eine Diät auch zu Attacken von Heißhunger, Depressionen, Gereiztheit und Energielosigkeit. Caralluma Fimbriata mildert diese Systeme, wodurch wiederrum die seelische Belastung während der Diät verringert wird.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Caralluma Fimbriata auftreten?

Test haben gezeigt, dass bisher nur wenige Nutzer und Nutzerinnen darüber geklagt haben, negative Wirkungen bei der Einnahme von Caralluma Fimbriata verspürt zu haben. Allerdings können wie bei jeder zusätzlichen Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels, Nebenwirkungen auftreten.

Sollte es zu den sehr seltenen Nebenwirkungen kommen, wie anhaltende Verstopfung oder Magenschmerzen, dann sollte ein Arzt konsultiert werden. Allgemein sollte immer dann ein Arzt hinzugezogen werden, wenn sich Schmerzen verstärken oder über einen längeren Zeitraum immer wieder an der gleichen Stelle im Körper auftreten. Nebenwirkungen können seltene, aber schwerwiegende Folgen haben. Bekannte Nebenwirkungen bei der Einnahme sind Magenverstimmung, Intestinalgas, Verstopfung und Magenschmerzen.

Menschen, die bereits eine Vorerkrankung haben oder eine Allergie oder aktuell gesundheitliche Beschwerden, sollten vor der Einnahme ihren Arzt zu Rate ziehen, da es zu Wechselwirkungen bei mit anderen Arzneimitteln kommen könnte. Frauen, die schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen, sollten Caralluma Fimbriata nicht einnehmen. Natürlich sollten auch Kinder unter 12 Jahren keine Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Caralluma Fimbriata, bis sich erste Erfolge einstellen?

Das geprüfte Ergänzungsmittel Caralluma Fimbriata besteht nur aus dem natürlichen Stoff der Kaktuspflanze. Es ist daher besonders rein. Am besten wird das Nahrungsergänzungsmittel gemeinsam mit einer Mahlzeit eingenommen.

Pro Tag sollten jedoch nicht mehr wie 1000 mg eingenommen werden. Als Extrakt in Kapsel, in der Form wird es derzeit am häufigsten angeboten, beträgt die Empfehlung für eine Dosierung, nicht mehr wie zweimal täglich 500 Milligramm an 60 Tagen. Die Zeit von 60 Tagen sollte nicht überschritten werden, damit es nicht zu den oben genannten Nebenwirkungen kommt.

Bei einer längeren Anwendung der Kaktuspflanze, also der Überschreitung von 60 Tagen, gewöhnt sich der Körper an das Ergänzungmittel, so dass keine weiteren Erfolge eintreten. Auch aus diesem Grund sollte eine Langzeitanwendung vermieden werden. Außerdem ist die Empfehlung, das Caralluma Fimbriata nur in der vorgeschriebenen Dosis einzunehmen. Denn alle Nahrungsergängsungsmittel, Diäterzeugnise und Medikamente können Nebenwirkungen haben.

Überhöhte Dosen bei der Einnahme können zu Vergiftung oder Nebenwirkungen führen. Wer 60 Tage lang eine Nahrungsumstellung mit Caralluma Fimbriata eingehalten hat, wird überdies erstaunt sein, wie gut die alten Hosen wieder passen.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Caralluma Fimbriata?

In Ländern, wie Indien oder Sri Lanka wird die Pflanze seit vielen Jahrhunderten gegessen, gerade für arme Leute ist er eine wichtige Speise, da er das Hungergefühl dämpft. Ein bedürfnisloser Kaktus, den man essen kann und der obendrein überall wächst und gedeiht.

Der Caralluma Fimbriata wird roh oder als gewürztes Wildgemüse verspeist, aber auch als Zugabe für Chutneys und Pickles genutzt. Die Pflanze selbst ist ausdauernd und benötigt keinen Aufwand an Pflege. Er sieht allerdings sehr hübsch aus, dieser Kaktus. An seinen vierkantigen, weit verzweigten Stängeln, die über den Boden wachsen, blühen gelb und grünlich gefärbte Blüten, die alle dunkle purpurfarbene Querstreifen oder Flecken aufweisen.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Caralluma Fimbriata aus?

Wie ein weit verzweigter Kaktus. Da die Pflanze zu den Pflanzen der Sukkulenten gehört, ist sie ein Mitglied der Familie der Kakteen. Caralluma Fimbriata wurde für den Verzehr freigegeben, da sie sicher und gesund für den Menschen ist. Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat den Kaktus 2014 in die GRAS- Liste aufgenommen, seitdem zählt der Kaktus ganz offiziell zu den sicheren Lebensmittelzutaten.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Caralluma Fimbriata noch bekannt?

Die kaktusähnliche Pflanze mit ihren schönen Blüten wird auch als Caralluma Adscendes, Caralluma Cactus, Caralluma Extrakt bezeichnet.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Caralluma Fimbriata enthalten?

Zu den Inhaltsstoffen zählen Caralluma Fibriata im Verhältnis von 4:1 Extrakt, hinzu kommen Bestandteile von Maltodextrin, Magnesiumstearat und Siliziumdioxid sowie die HPMC Kapselhülle. Inzwischen extrahieren viele Hersteller die aktiven Stoffe im Kaktus.

Gewonnen wird durch die Extraction die in der Pflanze enthaltene Phytochemikalie, die “Pregnane Glycosides”. Das ist ein Enzym. Dieses Enzym mit den Namen Zitrat Lyase verstärkt das Sättigungsgefühl im Gehirn. Dadurch sorgt das Enzym dafür, dass der Appetit gezügelt wird. Ein anderes Enzym in der Pflanze, das Malonyl-Coenzum A, hilft bei der Reduzierung der Produktion von Fett im Körper.

Unser Hypothalamus reguliert das Gefühl für Hunger und für die Sättigung im Gehirn. Da die Stoffe in dem Kaktus Caralluma Fimbriata den Hypothalamus des Menschen anvisieren, wird das Signal gesendet, ich bin satt. Das natürliche Hungergefühl wird damit unterbunden und es stellt sich schneller ein Gefühl der Sättigung ein. Außerdem hilft das Nahrungsergänzungmittel Caralluma Fibriata den Anteil am Fett im Körper sowie den BMI zu reduzieren.

Ähnliche Superfoods

Gibt es ähnliche Superfoods, die wirken wie Caralluma Fimbriata?

Es gibt sehr viele rezeptfreie Mittel zum Abnehmen auf dem Markt, die nicht, gut oder sehr gut wirken. Verschiedene Untersuchungen und Tests, die immer wieder durchgeführt werden müssen, da stetig neue Produkte im Angebot sind, zeigen welche der Mittel wirken und welche nicht. Grüntee, der lange aktiv beworben wurde, ist zwar gesund, aber er hilft nicht bei der Abnahme von Körpergewicht.

Manche Ergänzungsmittel können sogar schädlich sein, wie der Bockhornklee – Samen oder die Bitterorange. Zudem sind alle Nahrungsergänzungsmittel immer nur ein Mittel zur Unterstützung bei der Abnahme. Eine Reduzierung des Gewichtes funktioniert leider nicht so einfach, indem eine Kapsel oder ein Tee getrunken wird und nach drei Wochen ist der Mensch schlank.

Ein anderes gutes erprobtes Nahrungsergänzungsmittel ist Opuntia ficus – indica. Durch die Einnahme der Substanzen aus der Kaktusfeige wird mehr Fett mit dem Stuhl ausgeschieden und dadurch wird die Reduktion des Gewichts gefördert. Neben den gesunden Stoff aus der Kaktusfeige ist ihr Vorteil, dass der Nahrungsbrei länger im Magen bleibt, wodurch ein anhaltendes Sättigungsgefühl eintritt. Die Verträglichkeit der Kaktusfeige ist sehr gut, es gibt bisher keine Erkenntnisse über etwaigen bedenklichen Nebenwirkungen.

Die Pflanze Caralluma Fimbriata gehört zu den Nahrungsergänzungsmittel, deren Wirksamkeit in einer der neusten Studien in den USA, bei der 14 Pflanzenextrakte getestet wurden, sehr gut messbar war. Die Ergebnisse zeigten eine Reduzierung des Appetits und sowie der Fettleibigkeit.

Bei einer weiteren Studie, die über 10 Wochen stattfand, zeigte sich das die Einnahme zwanghaftes Überessen dämpft. Hinzu kommen ihre vielen weiteren gesundheitlichen Vorteile, die jedoch noch erforscht werden müssen. So stellten Wissenschaftler in England fest, dass das Mittel auch als Antikrebsmittel und als wirksames Antioxidans Erfolge bringen dürfte.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Caralluma Fimbriata am Markt zu kaufen?

Das erfolgreiche Nahrungsergänzungsmittel gibt es bisher in Pulverform und als Kapseln zu kaufen. Es kostet zwischen 12,20 € und rund 40.- € je nach Menge und Hersteller. 60 Kapseln reichen für die Versorgung und Einnahme über einen Monat.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Caralluma Fimbriata als NEM?

Das erfolgreiche Nahrungsergänzungsmittel gibt es bisher in Pulverform und als Kapseln zu kaufen. Es kostet zwischen 12,20 € und rund 40.- € je nach Menge und Hersteller. 60 Kapseln reichen für die Versorgung und Einnahme über einen Monat.

Gibt es beim Kauf von Caralluma Fimbriata etwas zu beachten?

Das Nahrungsergänzungsmittel wird Online in vielen Internet Shops und bei Amazon angeboten. Stationär ist es in Drogerien und Apotheken erhältlich. Das hochwertige Nahrungsergänzungsmittel wird ohne Rezept vertrieben, da es ein rein natürliches Mittel ist.

Kunden und Kundinnen sollten nur darauf achten, dass das erworbene Nahrungergänzungsmittel von einer seriösen Quelle stammt. Denn nur dann ist es rein und von starker und hervorragender Qualität. Wer sich zudem weiter informieren möchte, kann auch das Feedback von anderen Kunden und Kundinnen einholen, die das Mittel bereits erprobt haben.

Viele Anbieter im Internet bieten aktuelle Bewertungen von Kunden, die sehr hilfreich sein können. Jede Packung Caralluma Fimbriata Pure enthält 60 Kapseln, die einer Therapie für die Dauer von einem ganzen Monat entsprechen. Gesunde Ernährung, regelmäßig ein wenig Sport und die Zufuhr des natürlichen Ergänzungsmittel zeigen bereits nach kurzer Zeit Erfolge, ohne dass sich der Mensch dafür kasteien muss.

Studien zu Caralluma Fimbriata

Passende Beiträge

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Kostenloses Ebook sichern

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Jetzt das kostenlose Ebook sichern