Was ist Oregano Ă–l?

Schon vor langer langer Zeit wurde in Griechenland die heilsame Wirkung des Öles vom Oregano zu schätzen gewusst. Nachgewiesen wurde dies durch viele aufgefundene Schriften, in denen es um das heilende Öl ging. Die ältesten Schriften, die gefunden wurden, befanden sich aus einer Zeit um 460 vor Christus. Das beweist, seit wie vielen Jahrhunderten dem Öl heilsame Kräfte nachgesagt werden. Bis heute wird der Wirkstoff des Öles in zig Medikamenten genutzt. Aber auch in den heutigen Küchen ist das Öl eine sehr beliebte Zutat, um Speisen zu verfeinern. Gerne wird es für Pfannkuchen, Pizza oder Omelette verwendet.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Oregano Ă–l einnehmen?

Leute, die gerne in Schwimmbäder gehen, kennen die Problematik einer schnellen Ansteckung mit Hautpilzen und Warzen. Anstatt direkt zu chemischen Mitteln zu greifen, kann das Öl eine schnelle Abhilfe auf naturbelassene Art darstellen. Die entzündeten Hautstellen werden desinfiziert und durch die fungizide Wirkung werden die Erreger der Pilze abgetötet, sodass eine weitere Infektion an anderen Hautstellen nicht erfolgen kann.

Auch Schimmel, beispielsweise im Bad kann mit dem Öl behandelt werden. Dazu mischt man einfach wenige Tropfen mit Teebaumöl zusammen und erhält somit eine Alternative zu stark chemischen Reinigern, die die Atemwege reizen können.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Oregano Ă–l?

Bei Oregano Öl handelt es sich um ein naturbelassenes starkes Antibiotikum, welches gegen eine große Anzahl von Beschwerden Abhilfe leisten kann. Oregano Öl soll helfen schädigende Bakterien im Körper abzutöten und gegen freie Radikale zu schützen.

Bis heute ist kein einziges Bakterium bekannt, welches gegen Oregano Öl standhalten kann. Deswegen hat das Oregano Öl auch den Ruf unbekämpfbar zu sein.

Viele Menschen leiden häufig unter Herpes, wenn sie Stress haben oder sich vor etwas ekeln. Oregano Öl wirkt gegen Herpes entzündungshemmend und abschwellend. Bereits nach wenigen Tagen soll Herpes nach dem Auftrag des Öls komplett verschwinden. Wenige Stunden nach dem Auftrag soll aber vor allem der Juckreiz abgemildert werden und die Beschwerden somit stark zurückgehen lassen. Auch verhindert das Öl eine Entzündung der offenen Wunde, da es desinfizierend wirkt. Außerdem wird das Öl gerne bei der Behandlung von Warzen eingesetzt. Warzen sind schmerzhafte Hautgeschwulze der oberen Hautschichten. Damit diese schnell abklingel wird das Öl direkt auf die betroffene Hautstelle aufgetragen. Schnell soll sich die Warze verkleinern, bis sie entweder von selbst verschwindet oder ein Ausschneiden durch die zurückgegangene Entzündung leichter ist.

Ebenfalls wird dem Öl eine fungizide Wirkung zugesprochen. Das bedeutet, dass es wirksam ist gegen Hautpilze. Es desinfiziert den Hautpilz, tötet die Erreger ab und lässt somit den Pilz verschwinden. Wird das Öl durch die Nahrung aufgenommen, tötet es von innen heraus Darmpilze ab und tötet Bakterien und Viren und sorgt somit für eine gesunde Darmflora. Außerdem vertreibt es Parasiten, die sich im Körper befinden.

Auch gegen LungenentzĂĽndungen und Bronchitis soll das heilende Ă–l helfen.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Oregano Öl auftreten?

Das Oregano Öl kann aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle stark die Haut reizen. Wichtig ist demnach vorher das Öl auf Verträglichkeit zu überprüfen. Sobald die Haut gerötet wird, gereizt ist und anfängt zu jucken, sollte der Auftrag beendet werden.

Genauso ist es, wenn das Oregano Ă–l als Nahrungsmittel aufgenommen wird. Treten nach der Einnahme Beschwerden wie Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Ăśbelkeit oder Erbrechen ein, sollte die Einnahme sofort gestoppt werden. Ebenfalls haben Leute berichtet, dass ihnen nach der Einnahme schwindelig wurde und sie Kreislaufprobleme bekamen. Auch dann sollte die Einnahme erst mit einem Arzt besprochen werden.

Einige Menschen haben unter anderem von Verdauungsproblemen berichtet, die von starken Magenschmerzen begleitet wurden. Auch Durchfall zählt zu den Nebenwirkungen bei der Einnahme des Oregano Öls.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Oregano Ă–l, bis sich erste Erfolge einstellen?

Wird das Öl als Antibiotikum verwendet oder sollen Herpes und Hautpilze damit behandelt werden, so reicht es täglich drei bis fünf Tropfen des Öls auf die entsprechenden Hautstellen zu geben oder mit Wasser einzunehmen. Bereits nach zehn Tagen sollten die Beschwerden deutlich zurückgegangen sein.

Wir das Öl für eine Behandlung gegen Darmparasiten eingesetzt, so sollten nach maximal zwei Wochen alle Erreger abgetötet sein.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Oregano Ă–l ?

Seinen Ursprung hat die Oregano Pflanze in den Mittelmehrregionen. Heutzutage findet man die Pflanze in Nordamerika, Mittelamerika, Asien und ganz Europa. Oft findet man die Pflanze an Wäldrändern. Bevorzugt hat sie sonnige und trockene Gebiete.

Anbauen kann man Oregano auch einfach selbst im heimischen Garten. Dort wird er immer beliebter, da die Zubereitung und die Anpflanzung auch für Anfänger geeignet ist. Oregano stellt somit ein Gewürz dar, welches einfach von zuhause aus hergestellt werden kann und damit immer mehr an Beliebtheit gewinnt.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Oregano Ă–l aus?

Die Oregano Pflanze ist eine sehr krautige Pflanze, die Wuchshöhen von zwanzig bis siebzig Zentimeter erreicht. Vor allem bekannt ist die Pflanze für ihren typischen starken Duft, der sehr herb und aromatisch ist. Die Blätter der Pflanze sind oft leicht gazahnt und haben kleine feine Härchen an der Oberseite. Die Blüten der Oregano Pflanze sind leicht rosa bis lila gefärbt. Die Blütezeit geht von Juli bis September.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Oregano Ă–l noch bekannt?

Oregano hat im Laufe der Zeit viele Namen bekommen, unter der die Pflanze bekannt ist. Dazu gehören Wohlgemut, Gemeiner Dost, Wilder Majoran oder Gewöhnlicher Dost.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Oregano Ă–l enthalten?

Oregano enthält zum einen Gerbstoffe, aber auch viele ätherische Öle. Zu den ätherischen Ölen gehören Thymol, Carvacrol, Borneol und Cymol. Außerdem enthält das Öl wertvolles Vitamin C, Vitamin B, aber auch Inhaltsstoffe wie Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium, Zink und Flavonoide. Wie stark die Inhaltsstoffe in dem Öl enthalten sind, hängt übrigens von dem Standort des Anbaus und der Bodenqualität ab. Wenn Oregano in trockenen Gebieten wächst, dann hat er einen weitaus intensiveren und Oregano typischen Duft, als in feuchten Anbaugebieten.

Das enthaltene Vitamin C ist wichtig für das körpereigene Immunsystem. Es hilft die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken und um eine Schutzbarriere aufzubauen. Die Vitamin B Vitamine stellen äußerst wichtige Mikrönährstoffe des Körpers da. Sie dienen dazu, dass der Stoffwechsel einwandfrei funktioniert und und beeinflussen dadurch auch eine gesunde Hormonbildung sowie die Durchblutung des Körpers. Ebenfalls tragen sie dazu bei die Verarbeitung von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen zu untrestützen.

AuĂźerdem helfen sie bei der Bildung von neuem Blut und sind gut fĂĽr das Nervensystem.

Ă„hnliche Superfoods

Gibt es ähnliche Superfoods, die wirken wie Oregano Öl?

Als Alternative zum Oregano zählt vor allem der Thymian. Auch der enthält Wirkstoffe, die antibakteriell und fungizid wirken. Zudem hat auch er einen würzigen Geschmack und findet daher gerne in der Küche Anwendung. Auch das Thymian Öl soll bei Hautproblemen, wie Warzen, Herpes oder Hautpilzen schnelle Heilung schaffen.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Oregano Ă–l am Markt zu kaufen?

Oregano gibt es in vielen verschiedenen Einnahmeformen. Zum Einen gibt es das Oregano Öl, welches die mit beliebteste Form darstellt. Das Öl kann entweder auf Speisen gegeben werden, um so mit seinem aromatischen Geschmack zu überzeugen, es kann aber auch direkt auf zu behandelnde Hautpartien aufgetragen werden. Sollen Hautpilze oder Warzen behandelt werden, eignet sich die Anwendung des Öles am Besten, da dieses die entzündeten und gereizten Hautpartien sofort desinfiziert und Erreger abtötet, damit sich die Entzündungen der Haut nicht noch weiter verbreiten können.

Das Oregano Pulver wird gerne zum Zubereiten von Speisen verwendet. Vor allem auf Pizza ist das Gewürz sehr bekannt. Aber auch Salate oder Brot werden mit dem Pulver gerne verfeinert. Ebenfalls gibt es in den Drogerien Oregano Kapseln, die einfach mit einem Glas Wasser geschluckt werden. Dabei hilft die Oregano Kapsel von innen heraus zu wirken. Dabei unterstützt sie vor allem die gesunde Darmflora, indem sie Parasiten und Bakterien und andere Fremdkörper abtötet.

Auch beliebt ist die Einnahme als Tee, der durch seine aromatische WĂĽrzung sehr beliebt ist.

Unter den TaubenzĂĽchtern wird Oregano gerne als Futtermittel verwendet.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Oregano Ă–l als NEM?

Soll das Öl als Antibiotikum angewendet werden, so reichen bereits drei Tropfen täglich, um von innen heraus die Wirkung zu verbreiten. Auch auf Hautstellen, die äußerlich mit dem Öl behandelt werden sollen, reichen bereits wenige Tropfen, um die Infektion abklingen zu lassen. Wenn Oregano eingenommen wird, um von innen heraus zu heilen, reichen meistens bereits 10 Behandlungstage, bis eine deutliche Verbesserung der Beschwerden eintritt. Auch Hautpilze oder Herpes sollten bis dahin sehr gut abgeheilt sein.

Wer mit dem Öl Schimmel beseitigen will, der sollte einfach etwa 10 Tropfen des Öls mit Teebaumöl mischen und erhält somit eine vergleichbare Wirkungsweise wie mit einem chemischen Reiniger.

Gibt es beim Kauf von Oregano Ă–l etwas zu beachten?

Wer Oregano Öl kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass die Wirkstoffe zu 100% enthalten sind. Oft gibt es gemischte Öle zu kaufen, die eine geringere Anzahl der Wirkstoffe haben. Bevor man das Öl auf Hautstellen gibt, um diese zu behandeln, sollte man einen Allergietest durchführen. Da das Öl viele ätherische Öle enthält, können diese nämlich die Haut reizen und nicht jeder verträgt die Anwendung. Deswegen sollte man einfach einen kleinen Tropfen Öl auf eine unauffällige Hautstelle geben, diese anschließend mit einem Pflaster abkleben und 24 Stunden abwarten. Treten nach den 24 Stunden keine geröteten Hautpartien auf, dann ist die Anwendung unbedenklich. Schwangere Frauen sollten von einer Einnahme, egal ob als Heilsalbe, Gewürz oder Öl, absehen, da nicht genau bekannt ist, wie sie es vertragen und ob es Folgen für das Kind haben kann.

Generell sollten Leute, die mit Ăśbelkeit, Schwindel, Erbrechen oder Kopfschmerzen auf die Einnahme reagieren, die weitere Einnahme absetzen und erst mit einem Arzt absprechen.

Unsere Produkt-Empfehlung fĂĽr Oregano Ă–l
Hilde Sonntag
  • Expertin fĂĽr Heilkräuter empfiehlt

Passende Beiträge aus unserem Magazin

Vitalöle
MCT Ă–l

MCT steht fĂĽr Medium Chain Triglyceride. Bei dem Ă–l handelt es sich also um ein Ă–l, das ausschlieĂźlich aus mittelkettigen …

mehr lesen
Superfood Liste

Ăśber 250 Superfoods!

Superfoods Kategorien
Quellen zu diesem Beitrag
  • Quelle 1
  • Quelle 2