Die Einnahme von Nahrungseränzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.

Superfood

Grünlippmuschel

Autor

Gertrud Winkelmair
Chefredaktion Superfoods
Grünlippmuschel

enthaltene
Wirkstoffe

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

enthaltene
Wirkstoffe

behandelnde
Symptome

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

Was ist Grünlippmuschel?

Eine Grünlippmuschel ähnelt vom Äußeren her sehr einer Miesmuschel. Ihren Namen verdankt sie ihrer schönen grünlich schimmernden Farbe, durch die sie sehr auffällt. Seit über 6.000 Jahren steht die beliebte Muschel bereits auf dem Speiseplan alteingesessener Neusehländer, da ihre heilenden Kräfte seit Generationen Bestand haben.

Selbst bei Krebserkrankungen konnte die Muschel ihre Wunderkräfte unter Beweis stellen. Seitdem ist die Wissenschaft sehr an der hübschen grünen Muschel interessiert und forscht immer weiter an ihren Inhaltsstoffen und möglichen Präparaten. Aber auch als Nahrungsergänzungsmittel wird die Muschel immer beliebter. Dies liegt vor allem daran, dass die Leute heutzutage versuchen der Umwelt etwas gutes zu tun und die Produkte der Muschel natürlichen Ursprung haben und nicht künstlich hergestellt werden.

Da einige Leute keinen Fisch mögen, mangelt es ihnen oft an den für den Körper so wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Daher kann die Einnahme der Endprodukte der Wundermuschel diesen Mangel ausgleichen und den Körper mit den wichtigen Inhaltsstoffen versorgen.

Auch in der Tiermedizin hat sich die grüne Wundermuschel als bewährt unter Beweis gestellt. So kann die Grünlippmuschel Hunden, die unter Gelenkproblemen leiden, ebenfalls genauso helfen wie Menschen. Viele Hunderassen, die zu Problemen mit dem Bewegungsapparat neigen, haben bereit positive Ergebnisse mit der Einnahme der Muschel erzielt. Einige Tierärzte schwören darauf bei sich anbahnenden Gelenkproblemen eines Patienten zu Grünlippmuschelextrakten zu greifen, bevor starke Medikamente gegeben werden.

Auch Arthrose soll bei älteren Hunden vorgebeugt werden. So bleibt der Bewegungsapparat von älteren Hunden geschmeidig und es kommt seltener zu Erkrankungen wie Bandscheibenvorfällen. Aber nicht nur bei Hunden, sondern auch bei Pferden hat sich das Grünlippmuschel-Pulver unter Beweis gestellt. Aufgrund der Pulverform kann man den Extrakt auch gut an Tiere verfüttern, da man es einfach mit unter deren Futter mischt.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Grünlippmuschel einnehmen?

In der heutigen Zeit, in der Fast Food fast schon zu Tagesordnung zählt, genauso wie Fertigprodukte und die Menschen übermäßig Fleisch zu sich nehmen, entsteht schnell ein Mangel der Omega-3-Fettsäuren im Körper. Da viele Leute keinen Fisch mögen, ist es fast unmöglich die Fettsäuren über die normale Ernährung zu sich zu nehmen. Um die Folge von brüchigen Knochen und Arthrose im Alter zu verringern, hilft die Einnahme der grünen Muschel.

Außerdem enthält sie viele wichtige Inhaltsstoffe, die für den Körper von großer Bedeutung sind, damit der menschliche Organismus funktionstüchtig bleibt. Sie trägt dazu bei ein gesundes Immunsystem aufrecht zu erhalten und hilft dabei das Herz zu stärken. Auch legt sich das enthaltene Magnesium angenehm über die Nerven und hilft dabei Stress besser verarbeiten zu können. Ebenfalls dient die Einnahme von Magnesium zur Muskelentspannung, was gerade für Sportler große Bedeutung hat.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Grünlippmuschel?

Die Muschel soll vor allem sehr wohltuend bei Beschwerden mit den Gelenken sein. Dies hat die Muschel den Omega-3-Fettsäuren zu verdanken und den Glycosaminglykanen, die zu ihren Nährstoffen zählen. Damit die menschlichen Gelenke gut funktionieren und keine Probleme auftreten, ist ein gesunder Knorpel ausschlaggebend. Die Gelenkflüssigkeit unterstützt den Gelenkknorpel bei einem reibungslosen Ablauf des Bewegungsapparates. Sie wirkt dabei stoß abweisend und versorgt den Knorpel mit wichtigen Nährstoffen. Der Stoffwechsel ist dabei zuständig für die Produktion von der Flüssigkeit und dem Knorpel. Die Glycosaminglykane, die in der Muschel enthalten sind, unterstützen dabei die Konsistenz der Gelenkflüssigkeit, damit diese schön zäh ist und sich nicht abbaut.

Aufgrund dessen kann die Einnahme der Muschel Erkrankungen wie Arthritis ablindern, da der Bewegungsapparat gefördert wird. Außerdem helfen die enthaltenen Fettsäuren der Muschel das Herz zu stärken. Sie sorgen für einen besseren Blutfluss und eine gute Sauerstoffversorgung des Blutes. Zudem stärken die Mineralstoffe die Knochen und beugen Krankheiten wie Arthrose und Osteoporose vor. Des Weiteren unterstützen die Inhaltsstoffe eine normale Muskelfunktion und den Aufbau neuer Muskeln.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Grünlippmuschel auftreten?

Von einer Einnahme absehen müssen Leute, die gegen Schalentiere allergisch sind. Denn wenn diese die Produkte der Muschel dennoch einnehmen, kann es zu schwerwiegenden allergischen Reaktionen kommen. Ein angeschwollener Hals, Atemnot und juckende Haut sind nur drei der vielen denkbaren Reaktionen des Körpers auf die Produkte der Muschel. Ebenfalls bekannt sind Leute, die nach der Einnahme von Grünlippmuschelprodukten über Verdauungsprobleme geklagt haben. Es traten Magenkrämpfe, Bauchschmerzen, Verstopfen sowie Durchfall auf.

Auch Kopfschmerzen sowie Übelkeit traten bei der Einnahme der Muschel auf.

Teilweise haben Leute über Aufstoßen berichtet, welches mit einem fischigen Geruch begleitet wurde. Dies kann allerdings vermieden werden, wenn vor oder kurz nach der Einnahme gegessen oder getrunken wird.

Sobald unerwünschte Reaktionen auftreten, sollte die Einnahme direkt pausiert werden und eine weitere Einnahme ärztlich abgeklärt werden, damit es zu keinen Reaktionen kommt.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Grünlippmuschel, bis sich erste Erfolge einstellen?

Die Produkte der Grünlippmuschel werden wie bei einer Kur über Wochen oder Monate eingenommen, damit sich die volle Wirkungsweise ausbreiten kann. Wie schnell die Wirkung der kleinen Wundermuschel eintritt, hängt dabei von der Dosierung ab. Dabei kommt es nicht auf die Dosierung und Menge der Einnahmeform an, sondern auf die enthaltenden Milligramm der Muschel in dem Endprodukt.

Wer die Muschel einnimmt, um seine Gelenke und deren Knorpelbildung zu steigern, der kommt um eine langfristige und dauerhafte Einnahme der Muschel nicht herum, denn Knorpel bildet sich nicht von einem auf den anderen Tag. Allerdings kann man nach mehreren Wochen bereits eine deutliche Verbesserung des Bewegungsapparates erwarten sowie einen Rückgang der Schmerzen und Beschwerden.

Wie schnell die jeweilige Wirkung eintritt, ist aber auch von Person zu Person unterschiedlich. Während manche davon berichten, dass sich die Symptome und Beschwerden schon nach kurzer Zeit der Einnahme stark verbessert haben, berichten andere erst nach einer Wirksamkeit nach mehreren Monaten Einnahmezeit. Daher kann man die Schnelligkeit des Wirkungseintritts nur im Eigenversuch herausfinden.

Eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit kann sich aber schon nach kurzer Zeit einstellen, da die Mineralstoffe und Spurenelemente schnell vom Körper verwertet werden können und der Mangel schnell ausgeglichen werden kann.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Grünlippmuschel?

Die Muschel wird in Zuchtfarmen, die sich in Neuseeland befinden, gezüchtet und weiterverarbeitet. Die Grünlippmuschel bildet ganze Muschelbänke und wird in den Zuchtfarmen einmal pro Jahr geerntet. Dabei enstehen rund 60.000 Tonnen, die von Neusehland aus in die gesamte Welt verbracht werden.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Grünlippmuschel aus?

Die Grünlippmuschel ist eine der Miesmuschel ähnliche Muschel, deren Rand, sowohl bei den männlichen als auch den weiblichen Tieren, kräftig grün gefärbt ist. Erkennbar kann man die weiblichen Tiere, da ihr Fleisch in einem kräftigen und strahlenden Orange gefärbt ist. Das Fleisch der männlichen Tiere ist lediglich in einem Beigeton gefärbt.

Die Muschel erreicht eine Länge von 10cm bis 17cm. Sie hat genauso wie die Miesmuschel eine ovale Form. Die Schale der grünen Muschel ist zwar sehr dünn, aber dennoch sehr bruchsicher, fest und hart.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Grünlippmuschel noch bekannt?

Die Muschel wird auch häufig als „Neusehland-Miesmuschel“ bezeichnet. Diesen Namen hat sie zum einen ihrem Herkunftsland zu verdanken, aber auch dem der Miesmuschel so ähnlichen Aussehen.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Grünlippmuschel enthalten?

Die Grünlippmuschel enthält zu großen Teilen Glycosaminglykane. Bei diesen handelt es sich um vom Körper produzierte Stoffe, die dafür verantwortlich sind, dass der menschliche Bewegungsapparat ohne Probleme geschmeidig funktioniert. Allerdings werden diese Stoffe mit zunehmendem Alter nicht mehr so stark produziert. Aber auch Krankheiten können die Folge haben, dass die Glycosaminglykane abgebaut werden. Dadurch entstehen schmerzhafte Reibungen an den Gelenken, sodass jede Bewegung weh tun kann.

Durch die Einnahme der Glycosaminglykane über die Muschel, wird der Körper wieder angeregt mehr Knorpelmasse herzustellen. So können Beschwerden bei Bewegungen wieder reduziert werden und die Lebensqualität und Freude an der Bewegung deutlich gesteigert werden.

Außerdem enthält die Muschel wichtige Omega-3-Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren sind ein enorm wichtiger Bestandteil für den menschlichen Organismus, da dieser die Fettsäuren nicht selbst produzieren kann, sondern der Mensch diese über die Nahrung aufnehmen muss. Gerade eine sehr einseitige Ernährung kann schnell zu einem Mangel führen. Die Omega-3-Fettsäuren haben eine bedeutend positive Wirkung auf die Herzgesundheit. Dabei tragen sie zu einer normalen Herzfunktion bei und unterstützen das Herz durch eine gesunde Fließeigenschaft des Blutes.

Ebenfalls wichtig sind die Fettsäuren für die Sehkraft. Eine Nahrungsergänzung durch Omega-3-Fettsäuren hat sich bereits in vielen Studien als bewiesen gezeigt, als getestet wurde, ob sich die Säuren positiv auf das menschliche Auge auswirken.

Des Weiteren unterstützt die Einnahme der Fettsäuren die Gehirnleistung. So treten Krankheiten wie Alzheimer bei Leuten, die die Fettsäuren regelmäßig zu sich nehmen, weniger auf, als bei Leuten, die einen Mangel der Fettsäuren haben.

Beliebt sind die Omega-3-Fettsäuren aber auch bei schwangeren Frauen, da sie eine nachgewiesene positive Wirkung auf das ungeborene Kind haben. So werden die Augen des Fötus und das Gehirn beim gesunden Wachstum unterstützt.

Ein weiterer Inhaltsstoff der Muschel sind viele Mineralstoffe sowie Spurenelemente. Dazu gehören Natrium, Kalium, Magnesium und Calcium.

Natrium ist zuständig für den Flüssigkeitshaushalt im Körper und sorgt für ein einwandfreies Nervensystem. Aber auch die Muskelfunktionen bleiben durch das Natrium erhalten. Magnesium stellt dabei einen reibungslosen Ablauf zwischen Muskeln und dem Nervensystem her, ist aber auch verantwortlich für gesunde Knochen und Zähne.

Kalium dient der Leistungsfähigkeit des menschlichen Körpers. Es regelt den Haushalt und das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen des Körpers. Zu guter Letzt dient Calcium ebenfalls wie das Magnesium zum Erhalt von gesunden, bruchsicheren Knochen und stabilen Zähnen.

Die enthaltenen Antioxidantien der Grünlippmuschel sorgen für ein funktionierendes Immunsystem mit starken Abwehrkräften. Entzündungen im Körper werden somit gestoppt und gehemmt, bevor es zu schädigenden Folgen kommt.

Ähnliche Superfoods

Gibt es ähnliche Superfoods, die wirken wie Grünlippmuschel?

Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, die als Inhaltsstoffe in der Grünlippmuschel enthalten sind, gibt es bereits als gesondertes Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen. Dort sind die Fettsäuren hochdosiert in den Präparaten enthalten. Einen gesamten Cocktail an wichtigen Inhaltsstoffen, wie Spurenelementen, Vitaminen und Mineralstoffen enthält auch Weizengras.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Grünlippmuschel am Markt zu kaufen?

Die Grünlippmuschel gibt es in vielen verschiedenen Einnahmeformen. Die bekannteste Form ist die Kapsel. In der Kapsel ist bereits eine ganze Tagesdosis der wichtigen Inhaltsstoffe enthalten. Die Kapsel wird mit einem Glas Wasser ganz unkompliziert eingenommen.

Für Leute, die nicht gerne Tabletten schlucken, gibt es aber auch die Grünlippmuschel in Form eines Pulvers, welches in Joghurt verrührt werden kann oder aber auch in Saft eingerührt wird. Auch erhalten kann man die Inhaltsstoffe der Grünlippmuschel in Form von Gel und Hautcremes. Diese werden direkt auf die schmerzenden Gelenke aufgetragen und die Wirkung zieht in die Haut ein.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Grünlippmuschel als NEM?

Die Verzehrempfehlung der Muschel richtet sich nach den Bedürfnissen und Beschwerden, die durch die Einnahme behoben werden sollen. In der Regel werden 1-1,5 Gramm der Muschel täglich als Konzentrat empfohlen. Bei einem erhöhten Bedarf, zum Beispiel bei starken Problemen des Bewegungsapparates und schmerzenden Gelenken, wird aber bereits eine Dosierung von etwa 2,5 Gramm täglich empfohlen.

Gibt es beim Kauf von Grünlippmuschel etwas zu beachten?

Leute, die unter einer Allergie gegen Schalentiere leiden, dürfen die Produkte der Muschel auf keinen Fall zu sich nehmen, da es zu schwerwiegenden Reaktionen kommen kann. Egal in welcher Menge und welcher Form, darf die Muschel von Allergiker nicht eingenommen werden.

Während der Einnahme sollte man viel Flüssigkeit zu sich nehmen, da der Stoffwechsel des Körpers nur mit Flüssigkeit voranschreiten kann. Um ein bestmögliches Ergebnis mit der Einnahme zu erreichen, muss auch viel Sport und Bewegung zusätzlich betrieben werden, damit die Gelenke ausreichend Bewegung erhalten.

Wichtig beim Kauf ist darauf zu achten, dass bestimmte Qualitätsmerkmale eingehalten werden. Man sollte vor allem auf ein Prüfsiegel achten, dass die Endprodukte frei von Algengiften sind. Die Herstellung in den Zuchten in Neusehland wird zwar streng kontrolliert und überwacht, genauso wie die Importware, es können aber immer noch kleine Rückstände der Algengifte an dem Produkt haften.

Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass es sich bei dem Endprodukt nicht um extrahierte Grünlippmuscheln handelt, da diese nur Bruchteile der gesamten Inhaltsstoffe enthalten und somit eine geringere Wirkung haben.

Studien zu Grünlippmuschel

Passende Beiträge

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Kostenloses Ebook sichern

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Jetzt das kostenlose Ebook sichern