Die Einnahme von Nahrungseränzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.

Superfood

Dreiflügelfrucht

Autor

Sabrina Laidner
Expertin für Ayurveda
Dreiflügelfrucht

enthaltene
Wirkstoffe

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

enthaltene
Wirkstoffe

behandelnde
Symptome

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

Was ist Dreiflügelfrucht?

Die Dreiflügelfrucht, genauer gesagt Wilfords Dreiflügelfrucht, gehört zur Pflanzengattung der Tripterygium innerhalb der Spindelbaumgewächse. Sie ist dabei die einzige Art innerhalb dieser Gattung. Ihre wissenschaftlich-botanische Bezeichnung lautet Tripterygium wilfordii.

Sie ist in Ostasien zuhause.

Alle Pflanzenteile der Dreiflügelfrucht sind toxisch, doch einige ihrer Inhaltsstoffe sind von medizinischer Bedeutung und fanden schon früh Anwendung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Die Tripterygium wilfordii wird häufig als Zierpflanze kultiviert, da sie mit ihren Blüten und Früchten einen schönen Anblick bietet und relativ anspruchslos in der Pflege ist. Sie ist jedoch kaum frosthart.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Dreiflügelfrucht einnehmen?

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird die Tripterygium wilfordii vermutlich seit dem 16. Jahrhundert eingesetzt, aus dieser Zeit stammen zumindest die ersten Überlieferungen einer Anwendung.

Die TCM greift vor allem bei entzündlichen Erkrankungen auf die Tripterygium zurück wie zum Beispiel bei Rheuma, Gürtelrose (Herpes zoster) oder Schuppenflechte (Psoriasis). Die entzündungshemmende Wirkung der Pflanze wurde zuerst entdeckt. Da es sich bei der Schuppenflechte aber neben den entzündlichen Prozessen um eine Autoimmunkrankheit handelt, kann man sich hier auch der immunsupprimierenden Wirkung der Pflanze bedienen.

Daher steht die Behandlung entzündlicher Erkrankungen im Vordergrund. Dazu gehört neben den oben bereits erwähnten Erkrankungen auch die weit verbreitete Arthrose.

Aufgrund ihres immunsupprimierenden Effekts setzen sich Studien derzeit mit der Behandlung verschiedener Autoimmunerkrankungen auseinander. Die Wirkung der Immunsuppression selber ist bewiesen, jedoch nicht ihre eindeutige Wirkung bei bestimmten Krankheitsbildern.

Eine neue Bekanntheit erlangte die Pflanze vor Kurzem als Antiadipositum, also als Mittel gegen Fettleibigkeit.

Sie dient daher auch neuerdings als Abnehmhilfe.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Dreiflügelfrucht?

Die Wirkungen der Dreiflügelfrucht sind vielfältig und dennoch liegt ihr Ursprung in zwei Inhaltsstoffen der Pflanzen.

Zuerst konzentrieren wir uns auf den ersten Inhaltsstoff, das Triptolid. Triptolid wurde erstmals 1972 aus der Tripterygium wilfordii extrahiert werden. Es gehört zu den Diterpenen. Die Inhaltsstoffe auf Terpen-Basis in der Tripterygium sind zumeist toxisch, können auch wie Triptolid hochwirksam sein.

Das Triptolid hat eine entzündungshemmende Wirkung, da es unter anderem die Prostaglandinsynthese hemmt. Forschungen konnten aber auch zeigen, dass es innerhalb der Zellen ähnlich wie das Medikament Cortison wirkt, das sonst für gewöhnlich bei entzündlichen Erkrankungen wie Rheuma eingesetzt wird. Hält man die Dosierungen ein und nimmt es gut aufbereitetes Extrakt zu sich, ist die Toxizität fast gänzlich unterdrückt.

Klinische Studien konzentrieren sich neben der Wirkung bei Rheuma, Arthrose oder Gürtelrose auch auf Autoimmunkrankheiten und Krebserkrankungen.

Die Immunsuppression, die sonst als Nebenwirkung der Tripterygium wilfordii klassifiziert wird, kann nämlich im Falle einer Autoimmunerkrankung vielleicht helfen die Symptome der Krankheit zu lindern. Eine Heilung dieser Erkrankung kann dadurch jedoch nicht erreicht werden.

Die Forschung an Tumorzellen ist noch nicht sonderlich weit fortgeschritten, aber es konnte gezeigt werden, dass Triptolid bei Tumorzellenn und T-Lymphozyten die Apoptose (programmierter Zelltod) einleiten kann. Ebenso hemmt es viele weitere Prozesse innerhalb der Zellen, die sonst für eine Ausbreitung der Erkrankung durch das Tumorwachstum verantwortlich sind.

Bei Tierversuchen hat sich außerdem gezeigt, dass Triptolid eine antileukämische Wirkung hat.

Der zweite Wirkstoff ist Celastrol. Dieser Wirkstoff hat erst in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen.

Celastrol kann bei der Gewichtsreduktion helfen, da es die Sensivität und damit die Effektivität des körpereigenen Sättigungshormons Leptin steigert. Somit tritt ein Sättigungsgefühl trotz gleicher Nahrungszufuhr wesentlich schneller ein. Viele Adipositas-Patienten reagieren jedoch kaum auf das Leptin, weshalb Ärzte und Forscher sich vom Celastrol versprechen, diese Resistenz zu überwinden.

Eine Studie an Mäusen konnte bereits nach wenigen Wochen eine deutliche Gewichtsreduktion nachweisen, da sich die Futteraufnahme um bis zu 80% senkte. Bis jetzt wurde diese Wirkung aber ausschließlich an Mäusen getestet und zwar ausschließlich an stark übergewichtigen Mäusen. Eine Wirkung auf den Menschen oder auf normalgewichtige Mäuse wurde bisher nicht untersucht.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Dreiflügelfrucht auftreten?

Die Einnahme der Triperygium wilfordii kann erhebliche Nebenwirkungen mit sich bringen. Neben den nützlichen Extrakten ist diese Pflanze nämlich auch in allen Teilen toxisch. Doch auch die eigentlich gesundheitsfördernenden Extrakte können, gerade bei erhöhter Einnahme, unliebsame Nebenwirkungen verursachen.

Wirkung und Nebenwirkung zugleich ist die Immunsuppression.

Bei Autoimmunkrankheiten verspricht man sich durch diese Wirkung eine Symptomlinderung. Nutzt man die Pflanze jedoch aus einem anderen Grund, ist das Herunterfahren des eigenen Immunsystems eine sehr unerwünschte Nebenwirkung, denn es macht einen deutlich anfälliger gegenüber sämtlichen Erkrankungen und der Krankheitsverlauf selber kann ebenfalls wesentlich schlimmer ausfallen als man es normalerweise von sich gewohnt ist.

Nachgewiesene Nebenwirkungen erstrecken sich über fast sämtliche Bereiche des Körpers.

Am häufigsten betroffen ist dabei der Gastrointestinaltrakt (Magen-Darm-Trakt) mit Durchfall, Erbrechen und Krämpfen.

Direkt dahinter kommen Reproduktionsstörungen bei beiden Geschlechtern. Bei Frauen kann es zu Störungen des Menstruationszyklusses führen, bei Männern können die enthaltenen Terpene die Spermiengeschwindigkeit deutlich verlangsamen.

Wie bei allem anderen auch kann die Tripterygium ebenfalls allergische Reaktionen hervorrufen. Diese äußern sich meist ausschließlich in Hautreaktionen. Sollte man bei sich jedoch eine schwerwiegende allergische Reaktion mit Atembeschwerden und Herz-Kreislauf-Störungen feststellen, ist dringend ein Arzt aufzusuchen.

Auch hämatologische und kardiovaskuläre Nebenwirkungen konnten nachgewiesen werden. Sie kann es Auswirkungen auf den Blutdruck haben oder zu pektanginösen Schmerzen führen, die den Symptomen eines Herzinfarkts ähneln.

Jede Art einer Nebenwirkung, die man bei sich selbst feststellt, sollte dem Hausarzt gemeldet werden und anschließend über eine Fortsetzung der Therapie gesprochen werden.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Dreiflügelfrucht, bis sich erste Erfolge einstellen?

Wie lange man die Extrakte der Dreiflügelfrucht zu sich nehmen sollte, bis sich ein Erfolg einstellt, ist stark davon abhängig, welchen Erfolg man sucht.

Die Anwendung bei starken chronisch-entzündlichen Erkrankungen wie Rheuma oder Arthrose erstreckt sich über Monate. Randomisierte Studien konnten einen Erfolg bei diesen Krankheitsbildern nach drei bis sechs Monaten feststellen.

Möchte man mithilfe von Tripterygium wilfordii sein Gewicht reduzieren, kann der Erfolg deutlich schneller sichtbar werden. In einer Studie an Mäusen hat sich nach etwa drei Wochen eine Gewichtsreduktion von etwa 45% nachweisen lassen. Wichtig ist dabei jedoch zu wissen, dass sich dieses Ergebnis keinesfalls ungehindert auf den Menschen übertragen lässt. Die Studienlage am Menschen ist leider in allen Wirkbereichen noch äußerst durchlässig und kaum validiert.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Dreiflügelfrucht?

Die Dreiflügelfrucht ist in Ostasien beheimatet. Genauer gesagt erstreckt sich ihr Ausbreitungsgebiet vom Nordosten Myanmars über Südchina und Taiwan bis nach Korea. Auch auf den japanischen Inseln konnte sie sich ansiedeln.

Man kann sie in verschiedenen Wäldern und Waldregionen antreffen, so zum Beispiel in Mischwäldern und Waldrändern, aber auch zwischen Strauchwerk und darüber hinaus verträgt sie auch große Höhen von bis zu 3500 Metern.

Als Zierpflanze ist sie häufig in Parks und Botanischen Gärten anzutreffen.

Sie wächst aber nicht nur in der Natur, sondern wird auch gezielt angebaut, um ihre medizinische Wirkung zu nutzen. Der Anbau beschränkt sich zwar nicht ausschließlich auf den ostasiatischen Raum, doch von dort kommt immer noch am häufigsten die Grundlage für die in allen Ländern verkaufte Dreiflügelfrucht.

Jeder Pflanzenteil kann bei dieser Pflanze für ihre medizinische Wirkung verwendet werden. Dabei werden die Extrakte aus der Pflanze gewonnen. Die Triperygium wilfordii muss dabei nicht zur Gänze geerntet werden, sondern kann nur beschnitten werden, um dann erneut zu treiben.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Dreiflügelfrucht aus?

Die Dreiflügelfrucht ist eine Pflanze, die zu Familie der Spindelbaumgewächse (Celastraceae) gehört. Sie ist ein rankender bis kletternder Halbstrauch. Halbsträucher sind dadurch gekennzeichnet, dass sie unten verholzen, wobei dies bei der Tripterygium wilfordii nur schwach der Fall ist, und dies in den Ästen der aktuellen Vegetationsperiode aber nicht tun.

Sie wirft zum Herbst Laub ab und erreicht Wuchshöhen von zwei bis sechs Meter. In Ausnahmefällen wächst sie auch bis zu zehn Meter hoch.

Die Laubblätter sind wechselständig angeordnet und zumeist eiförmig. In selteneren Fällen sind sie eher länglich als rundlich. Die Blätter sind im Durchschnitt um die zehn Zentimeter lang.

Neben ihren Blättern trägt die Dreiflügelfrucht auch Blüten und Früchte.

Die Blütezeit der Pflanze reicht circa von Mai bis Oktober. Die Blütenstände setzen sich aus mehreren kleinen Thyrsen zusammen. Optisch ähneln sie in der Form einer Fliederblüte, jedoch sieht diese etwas kompakter aus. Die fünfzähligen Blüten der Dreiflügelfrucht haben jeweils zwei nach außen stehende Samenanlagen, was die Blüte ein wenig struppig, filzig aussehen lässt.

Die Früchte sind von August bis November anzutreffen. Bei den Früchten handelt es sich um sogenannte Flügelnüsse. Eine Flügelnuss ist eine nussartige, trockene Schließfrucht oder auch Flugfrucht. Sie gibt der Dreiflügelfrucht ihren Namen, denn ihre grünen, grün-braunen oder selten auch rosafarbene bis rosa-violetten Flügelnüsse besitzen drei seitliche, pergamentartige Flügel.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Dreiflügelfrucht noch bekannt?

Wilfords Dreiflügelfrucht ist häufig unter ihrer botanischen Bezeichnung Tripterygium wilfordii oder auch nur Tipterygium anzutreffen, obwohl dies eigentlich die allgemeine Bezeichnung der Gattung ist und nicht der Art. Manchmal ist sogar der Name der Familie Celastraceae auf Präparaten zu finden. Andere, eher künstlerische, Bezeichnungen der Pflanze sind Donnergottrebe und Lei Gong Teng.

Die käufliche Variante hat jedoch manchmal kaum Relationen zur Pflanzenbezeichnung, daher muss besonders auf die Inhaltsstoffe geachtet werden. Einige wenige sind jedoch eindeutig als Dreiflügelfruchtextrakte zur Einnahme gekennzeichnet.

Sehr verbreitete Präparate, in denen die Dreiflügelfrucht enthalten ist, heißen Propicum, Lipoxan oder Cefamadar. Dabei ist jedoch auf jeden Fall zu beachten, dass diese Nahrungsergänzungsmittel keinesfalls ausschließlich die Dreiflügelfrucht als Wirkungsträger enthalten, sondern in ihren Hauptbestandteilen ganz anders aufgebaut sind.

Wenn man ausschließlich die Wirkung der Dreiflügelfrucht haben möchte, muss man auf das ausgewiesene Vollextrakt zurückgreifen.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Dreiflügelfrucht enthalten?

Die beiden nützlichsten Inhaltsstoffe der Tripterygium sind das Triptolid, ein Diterpen, und das Celastrol.

Wie schon bei den Wirkungen erklärt wird Triptolid besonders aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften eingesetzt, während Celastrol dazu in der Lage ist mittels Leptin das Sättigungsgefühl schneller einsetzen zu lassen.

Ähnliche Superfoods

Gibt es ähnliche Superfoods, die wirken wie Dreiflügelfrucht?

Bisher ist kein Superfood bekannt, welches Triptolid und Celastrol enthält.

Eine entzündungshemmende Wirkung haben jedoch viele Pflanzen wie Salbei, Kurkuma, Ingwer, Koriander, Kamille und viele weitere. Diese Wirkung liegt jedoch anderen Inhaltsstoffen zugrunde.

Zur Gewichtsreduktion wurden vorher bereits andere Pflanzen herangezogen wie zum Beispiel Basilikum, Minze, Aloe Vera, Rosmarin oder Brennessel. Aber auch hier entspricht die Wirkung nicht annähernd der Eigenschaften der Tripterygium wilfordii. Diese ist die Einzige, die das Sättigungsgefühl steigern kann. Andere abnehmende Effekte resultieren zum Beispiel aus der Anregung der Verdauung oder des Stoffwechsels oder der kurzzeitigen Unterdrückung eines Hungergefühls.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Dreiflügelfrucht am Markt zu kaufen?

Das ausgewiesene Vollextrakt der Tripterygium wilfordii ist eigentlich ausschließlich in Kapseln erhältlich. Präparate in Tablettenform enthalten, wie bereits erwähnt, zumeist nur in eher geringen Teilen die Dreiflügelfrucht als Inhaltsstoff.

Dringend abzuraten ist jedoch von dem Versuch die Pflanze zu medizinischen Zwecken selbst zu kultivieren und verwenden. Die Pflanze eignet sich nicht als Grundlage für einen Tee oder ähnliches und zuhause ist es kaum möglich ausschließlich die gesundheitlich förderlichen Inhaltsstoffe zu extrahieren. Die Gefahr auch die toxischen Inhaltsstoffe zu sich zu nehmen, ist dabei ein hohes Risiko.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Dreiflügelfrucht als NEM?

Der käufliche Vollextrakt der Tripterygium wilfordii in Kapselform enthält 30mg.

Wie jedes andere Nahrungsergänzungsmittel sollte es nur einmal täglich eingenommen werden. Vielmals verspricht man sich von einer erhöhten Einnahme einen schnelleren oder besseren Therapieerfolg, doch das ist nicht der Fall.

Selbstständig sollte man daher unbedingt davon absehen. Möchte man unbedingt eine erhöhte Einnahme versuchen, sollte das dringend ärztlich abgeklärt werden.

Zumeist führt eine eigenmächtige Dosiserhöhung ausschließlich zu einer gesteigerten Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen, ohne dabei dem Einnahmegrund weiter zuträglich zu sein.

Gibt es beim Kauf von Dreiflügelfrucht etwas zu beachten?

Auch wenn es rezeptfrei zu erwerben ist, sollte vor der Einnahme Rücksprache mit dem behandelnden Hausarzt gehalten werden, da Neben- oder Wechselwirkungen mit bereits vorhandenen Medikamenten nie auszuschließen sind.

Wie vormals erwähnt muss man zwischen dem reinen Vollextrakt der Tripterygium wilfordii und den Präparaten, die lediglich einen geringen Anteil enthalten unterscheiden.

Je mehr Inhaltsstoffe ein Präparat enthält, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe ungewollt zu reagieren. Diese Präparate versprechen zwar die gleiche Wirkung, die auch die Dreiflügelfrucht verspricht, jedoch wird die Wirkung in diesen Fällen hauptsächlich durch andere Inhaltsstoffe hervorgerufen.

Wer also nicht bloß einen marginalen Anteil an Tripterygium wilfordii zu sich nehmen will, sollte sich die Mühe machen, die Inhaltsstoffe hinsichtlich ihrer enthaltenen Mengen zu kontrollieren.

Studien zu Dreiflügelfrucht

Passende Beiträge

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Kostenloses Ebook sichern

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Jetzt das kostenlose Ebook sichern