Die Einnahme von Nahrungseränzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.

Vitalöl

MCT Öl

Autor

Sven Gründer
Experte Männergesundheit
MCT Öl

enthaltene
Wirkstoffe

zu behandelnde
Symptome

recherchierte
Studien

enthaltene
Wirkstoffe

behandelnde
Symptome

zu behandelnde
Symptome

recherchierte
Studien

Was ist MCT Öl?

MCT steht für Medium Chain Triglyceride. Bei dem Öl handelt es sich also um ein Öl, das ausschließlich aus mittelkettigen Fettsäuren besteht und aus natürlichen Ölen wie Kokosfett oder Palmkernöl gewonnen wird. Die mittelkettigen Fettsäuren des MCT Öls enthalten sechs bis zwölf Kohlenstoffatome.

MCT Öl ist ein hochwertiges durchsichtiges sowie geruchsneutrales Speiseöl, welches schnell vom menschlichen Körper aufgenommen werden kann. Bei dem Öl handelt es sich um ein reines Öl mit mittelkettigen Fettsäuren, die sich äußerst positiv auf den Körper auswirken. Im Handel hingegen sind oftmals Öle mit langkettigen Fettsäuren vorhanden, die wie bewiesen ist nur bedingt für den Körper von Vorteil sind.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man MCT Öl einnehmen?

Das hochwertige Öl sollte insbesondere dann eingenommen werden, wenn das Immunsystem gestärkt werden soll. Des Weiteren sorgt das hochwertige Öl für eine Steigerung der Leistungsfähigkeit und kann ebenso beim Abnehmen, sowie Gewicht halten sehr unterstützend sein. Studien zeigen, dass MCT sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden auswirken. MCT Öl unterstützt außerdem bei der Verdauung und Nährstoffaufnahme, indem es hilft pathogene Viren und Bakterienstämme zu töten, die Verdauungsprobleme, wie zum Beispiel Candida, Verstopfung, Durchfall, Lebensmittelvergiftung oder Bauchschmerzen, verursachen.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht MCT Öl?

MCT Öl verspricht bei Magen- und Darmbeschwerden zu helfen. Das Öl eignet sich für eine diätische Ernährung, da es leicht absorbierbar ist. Außerdem sind die mittelkettigen Fettsäuren besser wasserlöslich als langkettige Fettsäuren. Des Weiteren hilft es dabei, die Darmflora im Gleichgewicht zu halten und den Körper bei der Aufnahme und Verarbeitung von Vitaminen und Mineralstoffen zu unterstützen.

Die mittelkettigen Fettsäuren können Bakterienstämme hervorragend bekämpfen. So können sie nicht nur Bakterienstämme, die eine Lungenentzündung oder eine Harnwegsinfektion vernichten, sondern auch die Bakterien, die Hirnhautentzündungen oder auch Lebensmittelvergiftungen hervorrufen. Doch die mittelkettigen Fette haben noch viele weitere Vorteile. Sie bekämpfen zum einen zuverlässig die bösen Bakterien und auf der anderen Seite unterstützen sie die guten Bakterien. In einer Studie wurde dabei unter anderem belegt, dass gerade die mittelkettigen Fette gegen Bakterien und Viren viel effektiver sind, als die langkettigen Fette.

Das Öl soll zudem helfen das Herz-Kreislauf-System zu schützen. Durch die Anwendung des Öls kann die Gefahr für Erkrankungen, wie Diabetes und Bluthochdruck, sowie starkes Übergewicht minimiert werden. Gerade diese Faktoren des metabolischen Syndroms werden so positiv beeinflusst und verbessert, dass dessen Folgen, wie beispielsweise Schlaganfälle und Herzinfarkte verhindert werden können. Dies ist möglich, weil die Betroffenen mit der Anwendung des Öls ihr Körpergewicht reduzieren können. Damit wird automatisch auch der Anteil des Körperfetts gesenkt, womit ebenfalls die Gefahr für die genannten Folgeerkrankungen gesenkt wird.

MCT Öl wirkt zudem antibakteriell und antiviral und enthält Caprylsäure. Sie wirkt antimykotisch und kann daher zur Behandlung von Pilzerkrankungen genutzt werden. Auch die enthaltene Laurinsäure hilft bei der Bekämpfung von Erregern. Zudem hat die Caprylsäure, die in dem Öl enthalten ist eine antimykotische Wirkung und wird insbesondere bei Infektionen von Candida albicans eingesetzt. Somit kann das MCT Öl als natürliches Antibiotika hervorragend genutzt werden, um den Körper bei der Gesundhaltung zu unterstützen.

Die im Öl enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren sind laut Studien effektiver bei der Bekämpfung von Erregern und Viren als langkettige Fettsäuren. Wird das Öl in den regelmäßigen Ernährungsplan eingebaut, kann so unter anderem Harnwegsinfekten, Lungenentzündungen und sogar Hirnhautentzündungen vorgebeugt werden.

Mit dem hochwertigen Öl kann man folglich auch die Leistungsfähigkeit des Gehirns, wie beispielsweise die Erinnerungsfähigkeit und auch kognitive Vorgänge unterstützen.

Auch die Gefahr für neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson und Demenz kann mit der regelmäßigen Anwendung des Öls verringert werden. Durch eine gute Versorgung mit den mittelkettigen Fettsäuren für das Gehirn wird in der Folge auch das Wohlbefinden verbessert, da die Fettsäuren essentiell für die Arbeit des Gehirns sind.

Zu guter Letzt unterstützt das hochwertige Öl die Gewichtsreduzierung, da bei der Aufnahme des Öls die sich dabei bildenden Ketone sofort für die Gewinnung von Energie und Leistungsfähigkeit genutzt und nicht wie bei der Aufnahme von Kohlenhydraten als Fett gespeichert und eingelagert werden.

Es erhöht auch die Energie sowie die sportliche Leistung, weshalb es bei Sportlern sehr beliebt ist. Zudem kann mit dem hochwertigen Öl vor neurodegenerativen Erkrankungen, wie Alzheimer, Demenz oder Parkinson geschützt werden und auch das Risiko an Krebs, Diabetes oder Epilepsie zu erkranken, kann verringert werden.

Auch die Stimmung sowie die Energie kann mit dem Öl gesteigert werden. Denn gerade das Gehirn ist auf Fettsäuren angewiesen, damit es richtig funktionieren kann. Dabei werden nicht nur die kognitiven Prozesse beeinflusst, sondern auch die Konzentrationsfähigkeit wie auch das Erinnerungsvermögen. Doch auch die Energiewerte wie auch das Wohlbefinden hängen stark davon ab, ob das Gehirn richtig versorgt ist. Das Öl bietet mit hochkonzentrierten mittelkettigen Fettsäuren die beste Quelle und sorgt somit für bessere Leistung und Wohlbefinden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von MCT Öl auftreten?

Weil MCT dem menschlichen Körper auf natürlichem Weg kaum begegnet, muss er sich langsam daran gewöhnen. Andernfalls reagiert er vielleicht heftig auf die Gabe von dem Öl. Das reicht von leichtem Durchfall bis hin zu Bauchschmerzen, Übelkeit oder auch Sodbrennen. Selbst Erbrechen kann vorkommen, allerdings meist nur dann, wenn man es anfangs mit der Dosis übertreibt. Das sind Unverträglichkeitsreaktionen, die sich mit der Zeit geben sollten. Am besten hilft hier wirklich, die Dosis herabzusetzen. Noch besser ist es, gar nicht erst mit so viel des Öls zu starten.

Lediglich für Diabetiker (Typ 1) gilt es, vorsichtig zu sein. Der Grund: Bei ihnen kann eine zu hohe Anzahl von Ketonkörpern im Blut gefährlich werden, denn sie erhöhen das Risiko einer Ketoazidose. Typ-1-Diabetiker sollten darum vor Einnahme des Öls ihren behandelnden Arzt kontaktieren.

Nebenwirkungen im Überblick:

  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Blähungen
  • Sodbrennen

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von MCT Öl, bis sich erste Erfolge einstellen?

Erste Erfolge stellen sich bereits nach einer Woche ein. Die Dosis sollte anfangs geringer sein und kann dann leicht erhöht werden.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von MCT Öl?

MCT kommt in der Natur in reiner Form leider nicht vor. Es ist aber vor allem in tropischen Pflanzenfetten wie Kokosfett oder Palmkernöl zu finden. Beide Öle sind sehr reich an gesättigten Fettsäuren. Bei reinem MCT Öl handelt es sich also nicht um ein natürliches Produkt. Es wird durch die Hydrolyse von Palm- oder Kokosöl gewonnen. Dabei werden die mittelkettigen Fettsäuren fraktioniert.

Eine der natürlichen Herstellungsmethoden ist es, nur anhand von Wasserdampf und Druck, aus kaltgepresstem Kokosöl, die wertvollen mittelkettigen Fettsäuren zu entziehen. Das Resultat ist ein schadstofffreies MCT Öl wie Primal MCT.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von MCT Öl aus?

Als Ausgangsprodukt dient häufig entweder Kokosöl oder Palmkernöl zur Herstellung des Öls, da das natürliche Vorkommen von MCTs in tropischen Pflanzenfetten am größten ist.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist MCT Öl noch bekannt?

Die Bezeichnung MCT steht für Medium Chain Triglyceride.

Das Öl wird zwar chemisch hergestellt, dennoch wird es auch als Pflanzenöl bezeichnet.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in MCT Öl enthalten?

MCT-Fette kommen in der Natur nicht vor, sondern werden industriell hergestellt. Sie enthalten die folgenden vier mittelkettigen (gesättigten) Fettsäuren:

  • 50-80 % Caprylsäure
  • 25-24 % Caprinsäure
  • 3 % Laurinsäure
  • 2 % Capronsäure

Alle vier mittelkettigen Fettsäuren können keine Doppelbindung enthalten, da es sich um gesättigte Fettsäuren handelt. Das MCT Öl enthält alle vier genannten mittelkettigen Fettsäuren. Die wirkungsvollsten Bestandteile des Öls sind dabei die Caprylsäure und die Caprinsäure. Sind beide in Summe zu mindestens 90 % Bestandteil des hochwertigen Öls, kann es seine Wirkungseffekte am besten entfalten.

Ähnliche Superfoods

Gibt es ähnliche Superfoods, die wirken wie MCT Öl?

Kokosöl hat ähnliche Wirkungen, wie das MCT Öl, jedoch ist eine Kombination aus beidem mehr zu empfehlen.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es MCT Öl am Markt zu kaufen?

Das Öl gibt es vorwiegend in flüssiger Form in Flaschen abgefüllt zu kaufen. Selten kann man MCT auch in Pulverform finden.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von MCT Öl als NEM?

Um Verdauungsbeschwerden zu vermeiden, sollte zu Beginn der Einnahme höchsten ein halber bis ein ganzer Teelöffel des Öls eingenommen werden. Wer vorher schon täglich Kokosöl verzehrt hat, kann auch mit einem Teelöffel MCT Öl beginnen, da der Körper schon ein wenig an MCT gewöhnt ist. Nach einer Woche kann die Dosis dann leicht erhöht werden. Selbst in Studien werden oftmals nur 5 bis 10 Gramm MCT Öl verabreicht, also reicht auch diese Menge täglich aus.

Gibt es beim Kauf von MCT Öl etwas zu beachten?

Wer das hochwertige Öl kaufen möchte, sollte einiges beachten. Denn wichtig ist hierbei vor allem, dass das hochkonzentrierte Öl auf Kokosölbasis hergestellt wurde. Da dies viele nicht wissen, achten sie beim Kauf von dem Öl nicht auf diesen Aspekt. Denn noch immer sind viele MCT Öle aus einem Mix von Kokos- und Palmöl hergestellt und haben mit nachhaltigem MCT Öl Kauf nichts zu tun. Denn gerade die Palmöl Industrie ist für das enorme Abholzen des Regenwaldes verantwortlich, nur um immer mehr Profit zu machen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass beim Kauf auf Nachhaltigkeit geachtet wird und das Öl auf Kokosölbasis hergestellt wurde.

MCT Öle sind in großer Auswahl online erhältlich. Neben den bekannten Online-Versandhändlern haben auch einige auf Superfood oder Sportlernahrung spezialisierte Onlineshops verschiedene MCT Öle im Sortiment. Im stationären Handel sind die Öle in Reformhäusern und Apotheken erhältlich.

Passende Beiträge

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Kostenloses Ebook sichern

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Jetzt das kostenlose Ebook sichern