Was ist Amla Ă–l?

Amla Öl wird in der Ayurvedischen Medizin bereits seit Jahrtausenden gegen Haarausfall, für die Haarpflege und gegen das frühzeitige Ergrauen von Haaren genutzt. Darüber hinaus stimuliert Amla Öl den Wachstum der Haare und besitzt viele weitere pflegende Eigenschaften. Die Amla Frucht wird auch als Indische Stachelbeere bezeichnet, die in Indien, Süd-Asien und einigen Gegenden in Ostafrika vorkommt. Der Amlabaum produziert pro Jahr durchschnittlich 150 Kilogramm an Amla Früchten. Aufgrund ihrer vielseitigen gesundheitlichen Wirkungen zählt die Amla Frucht zu den wichtigsten und meist genutzten Heilpflanzen im Bereich der Ayurvedischen Medizin.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Amla Ă–l einnehmen?

Die Einnahme und Anwendung von Amla Öl eignet sich für Personen, die unter Haarausfall leiden, für die Haarpflege, gegen frühzeitiges Ergrauen der Haare, um die Haare dicker werden zu lassen und gegen Haarschuppen. Darüber hinaus stärkt Amla durch den hohen Anteil an Vitamin C das Immunsystem und kann als Nahrungsergänzungsmittel gegen Infekte eingenommen werden.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Amla Ă–l?

Die Inhaltsstoffe von Amla-Öl können dabei helfen, das Haarkräftiger und schöner und zu machen. Amla Öl kann das Wachstum der Haare beschleunigen und die im Amla Öl enthaltenen Fettsäuren können Haarbruch stoppen, da diese in die Haare eindringen und verhindern, dass zu viel Wasser in die äußere Haarschicht gelangt, wodurch die Haare porös werden können. Die gesättigten Fettsäuren bieten hier besonderen Schutz. Amla stärkt die Haarwurzeln und wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Kopfhaut aus. Auf einer gesunden Kopfhaut können die Haare kräftiger wachsen und erhalten mehr Glanz. Amla Öl wird zudem nachgesagt, dass es den Wachstumszyklus verlängern kann, sodass das Haar dichter wird. Amla Öl besitzt die Eigenschaft, die sogenannte 5-Alpha-Reduktase zu hemmen, ein Prozess, durch welchen die Haare dünner werden oder gar ausfallen können. Der Amla Frucht wird ein antioxidativer Effekt nachgesagt und somit in der Lage sein, den Alterungsprozess zu verlangsamen. Amla soll den Zeitpunkt herauszögern, ab dem die Produktion von Melanin verlangsamt wird. Bei Melanin handelt es sich um ein Pigment, das den Haaren ihre natürliche Farbe verleiht. Je länger Melanin produziert wird, desto länger bleibt auch die natürliche Farbe der Haare erhalten. Oftmals wird berichtet, dass die Haarpflege mit Amla Öl die natürliche Haarfarbe stärker hervortreten lässt. Amla Öl ist zudem auch nachweislich gegen Haarparasiten und Haarpilze wirksam. In Form von Pulver oder Kapseln soll Amla sich positiv auf die Gesundheit des ganzen Körpers auswirken, was unter anderem auch zu einem reineren Hautbild und einer gesunden Kopfhaut beiträgt.

Amla Ă–l gegen Haarausfall

Eine Eigenschaft des Amla Öls ist die Blockierung des Enzyms 5-Alpha-Reduktase, was benötigt wird, um Testosteron in das sogenannte DHT umzuwandeln. Je mehr DHT an die Haarwurzeln andockt, desto dünner werden die Haare. Amla Öl blockiert die Produktion dieses Enzyms auf natürliche Weise und sorgt somit dafür, dass die Bildung von DHT reduziert wird und sich verlängert sich der Wachstumszyklus der Haare wieder verlängert.

Dickeres Haar durch Amla Ă–l

Dadurch, dass Amla Öl das Enzym 5-Alpha-Reduktase blockiert, wird Haarausfall, der durch DHT verursacht wird, nicht nur gestoppt oder verlangsamt, sondern der Wachstumszyklus wird verlängert, wodurch das Haar dichter und dicker wird. Durch die in Amla enthaltenen, weiteren Nährstoffe wird die Haarstruktur merklich verbessert.

Zusätzliche Wirkungen

Amla-Öl kann auch gegen einige gesundheitliche Beschwerden Abhilfe schaffen. Zu diesen zählen unter anderem Falten und Stress. Amla Öl kann oxidativen Stress verringern und durch die enthaltenen Antioxidantien den Alterungsprozess verlangsamen. Insbesondere im Falle von einer Schilddrüsenunterfunktion kann das Öl unterstützend wirken und erhöhte Entzündungswerte innerhalb des Körpers reduzieren. Darüber hinaus kann der regelmäßige Konsum von Amla Öl einen hohen Blutzuckerspiegel senken, das Immunsystem stärken und das Mikrobiom der Darmflora regulieren. Studien sprechen dafür, dass Amla auch Bakterien effektiv bekämpft und viele Organe vor Schäden schützt, Amla wirkt heilsam gegen Entzündungen, bei Verdauungsbeschwerden, Verstopfung, Magengeschwüren, Reiz- und Krampfhusten und im Falle einer Überfunktion der Schilddrüse wirkt. Zudem hilft Amla gegen Akne und strafft die Haut. Des Weiteren stärkt Amla die Magensäure und die Leber, wodurch die Entgiftung des Körpers angeregt und die Fettverbrennung beschleunigt wird. Durch den regelmäßigen Verzehr von Amla wird das Blut gereinigt und durch den hohen Gehalt an Vitamin C die Aufnahme von Eisen verbessert. Dank der antioxidativen Eigenschaften von Amla wird das Gehirn gestärkt und die Gehirnzellen vor freien Radikalen geschützt. Ebenso kann Amla Krankheiten wie Alzheimer und Demenz vorbeugen und das Gedächtnis und die Konzentration verbessern.

Amla-Ă–l als Hautpflegemittel

Das Gewebe der Haut verliert durch die Abnahme von Kollagen an Weichheit und Festigkeit und wird dadurch faltig und schlaff. Der hohe Gehalt an Vitamin C, den die Amla Frucht enthält, steigert die Produktion von Kollagen-Zellen in der Haut, was zu einer weicheren, geschmeidigeren und strafferen Haut führt. Die Haut wirkt frischer und jünger, Falten und dunkle Flecken werden reduziert und die Auswirkungen vorzeitiger Hautalterung werden verzögert. Das in Amla enthaltene Vitamin C und weitere Antioxidantien beschleunigen zudem die Reparatur von geschädigtem Gewebe und helfen dabei, abgestorbene Hautzellen zu beseitigen und schuppige, trockene Haut zu glätten. Die Amla Beere reinigt das Blut, Mikroorganismen der Haut werden bekämpft, wodurch die Haut auch vor Infektionen geschützt wird, die zur Bildung von Pickeln und Akne führen können. Durch den regelmäßigen Verzehr von Amla wird die Haut nicht nur schöner, sondern auch gesünder und wird zusätzlich mit vielen wertvollen Nährstoffen versorgt. Laut einer neuen wissenschaftlichen Studie kann Amla Pulver auch gegen UVB-Strahlung effektiven Schutz bieten.

Amla als Hilfe beim Abnehmen

Auch wenn es darum geht, einige Kilos loszuwerden, kann Amla beim Abnehmen helfen. Amla erhöht die Aufnahme von Protein und regt den Stoffwechseln an. Ein verbesserter Stoffwechsel hilft dem Körper dabei, überflüssige Fettreserven abzubauen.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Amla Öl auftreten?

Die Einnahme und Anwendung von Amla hat keine schädlichen Nebenwirkungen. Die einzige Nebenwirkung von Amla ist der etwas gewöhnungsbedürftige Geruch, insbesondere der von selbst hergestelltem Öl. Eine weitere mögliche Nebenwirkung, die durch eine zu häufige Anwendung verursacht werden kann, ist Juckreiz, Rötung und Austrocknung der Kopfhaut, was durch den hohen Vitamin C-Gehalt von Amla verursacht werden kann. Amla ist für die meisten Kinder wie auch für Erwachsene sehr gut bekömmlich. Wird Amla direkt vor dem Schlafengehen eingenommen, kann die Beere die Zähne in der gleichen Form beeinträchtigen, wie Zitrusfrüchte dies auch tun. Allerdings kann Amla mit einigen Medikamenten interagieren, wobei ihre Cholesterin-senkende Wirkung beispielsweise Einfluss auf den Blutdruck nehmen kann und dadurch auch die Wirkung Blutdruck-senkender Medikamente. Diabetiker sollten vor dem Verzehr Rücksprache mit einem Arzt halten.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Amla Ă–l, bis sich erste Erfolge einstellen?

Bei einer täglichen Anwendung macht sich die positive Wirkung von Amla Öl bereits nach einem Zeitraum von etwa zwei Wochen bemerkbar, wobei eine tägliche Anwendung jedoch nicht notwendig ist, um die Haare langfristig kräftiger zu machen. Amla Öl sollte idealer Weise zwei bis drei Mal pro Woche angewandt und am besten auf das angefeuchtete Haar aufgetragen werden. Allerdings kann es auch in das trockene Haar einmassiert werden. Nachdem das Öl in das Haar und die Kopfhaut einmassiert wurde, sollte es für einen Zeitraum von mindestens einer Stunde einwirken. Zudem besteht die Möglichkeit, das Haaröl auch über Nacht einziehen zu lassen. Nach der Einwirkzeit muss das Öl einfach mit warmem Wasser und Haarshampoo ausgewaschen werden.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Amla Ă–l ?

Seinen Ursprung hat der Amlabaum in Indien und Südostasien. Auch heutzutage noch wird er hauptsächlich dort angebaut, wo der Baum in trockenem und tropischem Klima gedeiht und auch bei Trockenheit und niedriger Wasserzufuhr widerstandsfähig ist. In kommerzieller Hinsicht findet sich der Amlabaum mittlerweile auch häufig im Mittleren Osten.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Amla Ă–l aus?

Das Ausgangsprodukt von Amlaöl ist die Amla Frucht, die auf dem Amla Baum wächst. Bei der Frucht handelt es sich um eine Beere.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Amla Ă–l noch bekannt?

Bekannt ist die Amla Frucht beziehungsweise die Amla Beere auch unter den Namen Emblica officinalis, Phyllanthus emblica, Amalaki, Neli und Indische Stachelbeere.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Amla Ă–l enthalten?

Zu den in Amla-Öl enthaltenen Inhaltsstoffen zählen Vitamin C, gesättigte und ungesättigte Fettsäuren, Aminosäuren, Antioxidantien (Flavonoide und weitere Polyphenole) und Spuren von Magnesium, Calcium und Kalium

Ă„hnliche Superfoods

Gibt es ähnliche Superfoods, die wirken wie Amla Öl?

Durch den hohen Anteil an Vitamin C wirkt Amla-Öl ähnlich wie Öle, die aus Zitrusfrüchten gewonnen werden.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Amla Ă–l am Markt zu kaufen?

Amla ist neben Öl wahlweise auch als Pulver, in Form von Tabletten und Kapseln und als Saft erhältlich, wobei die häufigste Art, Amla anzuwenden, das Pulver ist.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Amla Ă–l als NEM?

Zur allgemeinen Stärkung werden ein bis drei Gramm Amla Pulver pro Tag empfohlen. Um die Haare zu stärken empfiehlt sich eine Anwendung zwei bis drei mal pro Woche.

Gibt es beim Kauf von Amla Ă–l etwas zu beachten?

Beim Kauf von Amlaöl sollte darauf geachtet werden, dass es sich um ein zertifiziertes Naturkosmetik-Produkt handelt, denn Pestizide und die falschen Düngemittel beeinflussen nicht nur die Natur, sondern haben auch einen negativen Einfluss auf die Qualität des Amla Öls, wodurch die heilsamen Effekte vermindert werden können. Bio Amla Öl ist mit den üblichen Bio-Siegeln gekennzeichnet.

Unsere Produkt-Empfehlung fĂĽr Amla Ă–l
Sabrina Laidner
  • Expertin fĂĽr Ayurveda empfiehlt

Passende Beiträge aus unserem Magazin

Heilpflanzen
Enzianwurzel

Der Gelbe Enzian gehört zu den Enziangewächsen. Seine getrockneten und zerkleinerten unterirdischen Pflanzenteile bezeichnet man als Enzianwurzel. Die Bitterstoffe, die …

mehr lesen
Superfood Liste

Ăśber 250 Superfoods!

Superfoods Kategorien
Quellen zu diesem Beitrag
  • Quelle 1
  • Quelle 2