Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Was ist TausendgĂŒldenkraut?

Centaurium erythraea beherbergt die bittersten Substanzen, die die Pflanzenwelt zu bieten hat. Deshalb ist die Heilpflanze in KrĂ€uterschnaps genauso beliebt wie ein handelsĂŒblicher Verdauungsstimulator. Beliebte Namen reichen von Erdgallenkraut bis zu allgemeinem Wohlstand nach Apothekerblum und Muttergotteskraut. Der Legende nach ist der Name auf einer Geschichte zurĂŒckzufĂŒhren: Es heißt, der reiche Mann habe an wiederkehrendem Fieber gelitten. Als Belohnung versprach er 1000 Gulden, die ihn heilen könnten. Der arme KrĂ€uterkenner brachte ihm ein goldenes Kraut, das ihn schließlich vom Leiden befreite.

Die Pflanze, die wie der Enzian zu den EnziangewĂ€chsen gehört, kommt hauptsĂ€chlich im Mittelmeerraum vor. Das zweijĂ€hrige Centaurium kann aber auch in Nordamerika und Westasien gefunden werden. Dort wĂ€chst die Heilpflanze in einer Höhe von 20 bis 40 Zentimetern auf Lichtungen, Waldwiesen oder halbtrockenen RasenflĂ€chen. In der Regel schĂ€tzt die Heilpflanze die Einsamkeit und kommt nicht in großen Mengen vor. Es gibt ungefĂ€hr 20 Arten von TausendgĂŒldenkrĂ€utern, einschließlich der gelben TausendgĂŒldenkraut und dem StrandtausendgĂŒldenkraut. Die Heilpflanze ist in der Natur selten geworden, weshalb sie heute eine geschĂŒtzte Art ist.

TausendgĂŒldenkrautblĂ€tter haben eine lĂ€ngliche und ovale Form mit 5 parallelen liegenden Blattnerven. WĂ€hrend der BlĂŒtezeit von Juni bis September bilden TausendgĂŒldenkrĂ€uter rosa-lila BlĂŒten, die in Trugdolden geordnet sind. Andere Arten blĂŒhen in Weiß, Gelb oder Blau. Die fĂŒnf BlĂŒtenblĂ€tter entwickeln ihre zarte Schönheit erst bei einer Temperatur von 20 Grad. Bei niedrigeren Temperaturen hĂ€lt das Gemeinwohl die BlĂŒten lieber geschlossen.

Aussehen des TausendgĂŒldenkrauts

ZweijĂ€hriges Centaurium (Centaurium erythraea) aus der Familie der Gentianaceae bildet im ersten Jahr meist nur eine kleine Rosette mit einem Durchmesser von 2 bis 10 cm. Erst im nĂ€chsten Jahr wachsen vertikale, verzweigte und eckige StĂ€ngel mit kleinen rosaroten BlĂŒten etwa 50 cm hoch. GegenĂŒberliegende BlĂ€tter befinden sich ebenfalls am Stiel, sind jedoch kleiner als die GrundblĂ€tter.

BlĂŒtenglocken aus 5 ĂŒberwucherten BlĂŒtenblĂ€ttern bilden eine mehr oder weniger dichte Dolde. Winzige und zahlreiche Centaurium-Samen reifen in spindelförmigen Kapseln, die durch bewachsene Parzellen geschĂŒtzt sind. Centaurium stellt einen Artenkomplex dar, der aus mindestens 12 Unterarten besteht.

Centaurium ist in Europa und im Mittelmeerraum verbreitet, aber diese Art mag es sehr. Bevorzugt sonnige, halbtrockene und frische Wiesen sowie Lichtungen. In Deutschland sind das Centaurium und alle anderen Centaurium-Arten streng geschĂŒtzt. Daher stammen die Waren aus dem Ausland, hauptsĂ€chlich aus Osteuropa (Ungarn, RumĂ€nien, Jugoslawien) und Nordafrika. Die getrockneten Luftteile der BlĂŒtenpflanze (Centaurii herba) werden verwendet.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man TausendgĂŒldenkraut einnehmen?

Die Heilpflanze Centaury hilft bei Verdauungsstörungen, Fieber und ErkĂ€ltungen. Es hat auch eine beruhigende Wirkung auf die nervöse Erschöpfung und stimuliert Magersucht. Schnell getrocknetes BlĂŒtenkraut wird in der Naturheilkunde eingesetzt.

Heu gefĂŒttert soll auch den Appetit von Tieren wie Pferden, Rindern und HĂŒhnern anregen.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht TausendgĂŒldenkraut?

Centaurium bei Magenschmerzen, BlÀhungen, Darmkoliken

Das ganze Kraut der Pflanze wird ohne Wurzel verwendet. FĂŒr eine maximale Wirkung wird empfohlen, frische KrĂ€uter – zum Beispiel aus Ihrem eigenen Garten – fĂŒr die Herstellung von Tees zu verwenden, da das getrocknete Kraut nicht mehr alle Wirkstoffe enthĂ€lt.

Die Wirkung von Centaurium wird medizinisch gegen Appetitlosigkeit und Verdauungsstörungen in Verbindung mit leichten KrĂ€mpfen im Magen-Darm-Bereich anerkannt. Dazu gehören Bauchschmerzen, FĂŒlle, Magenverspannungen, Sodbrennen, BlĂ€hungen, Verstopfung und leichte Darmkoliken. Bitterstoffe in Centauria stimulieren VerdauungssĂ€fte – wie die Bildung von MagensĂ€ure -, die Magersucht bei Ă€lteren oder kranken Menschen lindern können. Zubereitungen mit Centaurium – zum Beispiel Tees oder Tropfen – haben analgetische, verdauungsfördernde und entspannende Wirkungen, die Sodbrennen, BauchkrĂ€mpfe, BlĂ€hungen oder Bauchschmerzen reduzieren können. TCM, traditionelle chinesische Medizin, verwendet auch HeilkrĂ€uter, um die Verdauungsstörungen zu verbessern.

TausendgĂŒldenkraut bei Gallensteinen, Gelbsucht, Diabetes und Übergewicht

Die VerdauungsunterstĂŒtzung vom TausendgĂŒldenkraut wirkt sich auch auf Leber und Galle aus. Bitterstoffe in der Heilpflanze stimulieren die Bildung von VerdauungssĂ€ften in Galle und BauchspeicheldrĂŒse, wodurch auch die Verdauung optimiert wird. In der Naturmedizin wird das Centaurium bei Leberproblemen wie Gelbsucht und Gallenproblemen wie GallenschwĂ€che oder Gallensteinen eingesetzt.

In der Volksmedizin wird die Heilpflanze hĂ€ufig zusammen mit Wermut verwendet, um die BauchspeicheldrĂŒse zu stĂ€rken und so milde Formen von Diabetes zu verbessern. Es wird auch gesagt, dass bittere Substanzen in der Lage sind, ĂŒbermĂ€ĂŸigen Appetit zu unterdrĂŒcken, so dass Centaury-KrĂ€uter von Heilpraktikern verwendet werden, um Übergewicht zu reduzieren und beim Abnehmen zu helfen.

Bluthochdruck, BlasenentzĂŒndung, Rheuma: Weitere Einsatzgebiete des TausendgĂŒldenkrauts

Centaurja wird in der Volksmedizin traditionell auf viele verschiedene Arten verwendet. Beispielsweise werden KrĂ€utertee, Pulver, Kapseln oder Extrakt (Tabletten, beschichtete Tabletten) auch beifolgenden Krankheiten verwendet: Bluthochdruck, Parasiten, BlĂ€hungen, EntzĂŒndungen, Rheuma, MĂŒdigkeit usw.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von TausendgĂŒldenkraut auftreten?

Allergische Reaktionen auf Centaurium sind selten, können aber nicht ausgeschlossen werden. Bei empfindlichen Personen können Nebenwirkungen wie Verdauungsstörungen auftreten.

Menschen mit Magen- oder DarmgeschwĂŒren sollten die Heilpflanze nicht verwenden. SchulĂ€rzte raten auch von der Verwendung von Centaury-PrĂ€paraten gegen Gastritis (Gastritis) ab.

WÀhrend der Schwangerschaft sollte die Einnahme von Centaurium mit Ihrem Arzt abgeklÀrt werden. Die Heilpflanze kann wÀhrend des Stillens allerdings sicher eingenommen werden, nichtsdestotrotz sollten Sie Ihr Hausarzt fragen.

Schulkinder können beispielsweise KrÀuterprodukte einnehmen, wenn sie nachts im Bett einweichen.

Aufgrund der Stimulierung der MagensĂ€uresekretion sollte Centaurium nicht bei Magen- oder DarmgeschwĂŒren eingesetzt werden!

Es wird empfohlen, bei akuten Beschwerden, die lĂ€nger als eine Woche oder regelmĂ€ĂŸig dauern, einen Arzt zu konsultieren.

Bei bestimmungsgemĂ€ĂŸer Verwendung sind keine Nebenwirkungen oder Risiken bekannt.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von TausendgĂŒldenkraut, bis sich erste Erfolge einstellen?

Mit der richtigen Dosis oder Verwendung einer Heilpflanze treten schnell erste Erfolge auf. Diese Heilpflanze ist sehr effektiv, das Endergebnis hÀngt jedoch von der Verwendung der Heilpflanze ab.

Die durchschnittliche Tagesdosis fĂŒr Centaurium betrĂ€gt, sofern nicht anders empfohlen, etwa 6 g. Dank KrĂ€uterextrakten wird die durchschnittliche Tagesdosis auf 1-2 g reduziert.

TausendgĂŒldenkraut: Zubereitung und Aufbewahrung fĂŒr schnelle Erfolge

Zur Herstellung von Tee werden 2-3 g fein gehackte Medizin (1 Teelöffel entspricht etwa 1,8 g) mit kochendem Wasser gegossen und nach 10 Minuten durch ein Teesieb geleitet. Eine mehrstĂŒndige Kaltwasserextraktion ist ebenfalls möglich.

Das Medikament sollte an einem trockenen Ort gelagert und vor Licht geschĂŒtzt werden.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von TausendgĂŒldenkraut ?

Der Goldene Hornvogel stammt wahrscheinlich aus SĂŒdeuropa und hat sich von dort aus in ganz Europa und Nordafrika verbreitet. Die Pflanze kommt nur in nordeuropĂ€ischen Taiga-Gebieten in Skandinavien vor. In der Natur kommt TausendgĂŒldenkraut hauptsĂ€chlich am Rande und auf Lichtungen, auf feuchten und halbtrockenen Wiesen und manchmal an den StraßenrĂ€ndern vor.

Da das Centaurium auf der roten Liste der gefĂ€hrdeten Pflanzen stehen, ist die Pflanze geschĂŒtzt, was das Sammeln der Pflanze oder eines Teils davon verhindert.

Vorkommens-Gebiet nur etwa 20 Arten der Gattung Centaurium. str. ist hauptsÀchlich das Mittelmeer.

Tausende goldene KrĂ€uterarten kommen hauptsĂ€chlich auf sonnigen, feuchten und frischen Wiesen und Lichtungen vor, aber auch an trockenen HĂ€ngen in Mittel- und SĂŒdeuropa bis zu einer Höhe von ĂŒber 1500 Metern. Diese Art von wĂ€rmeliebenden Pflanzen ist heimisch und in fast ganz Europa verbreitet. In Mitteleuropa leben drei Arten von Centaurium (Centaurium erythraea) mit den Unterarten Centaurium (Centaurium capitatum), Marine (Centaurium littorale) und kleinen Centaur (Centaurium pulchellum). Nur wenige Arten sind in Nordamerika Neophyten.

In Deutschland sind alle Centaver-KrĂ€uterarten von Natur oder Art gemĂ€ĂŸ der Bundesartenschutzverordnung geschĂŒtzt. Wilde Ablagerungen können daher nicht gesammelt oder beschĂ€digt werden.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von TausendgĂŒldenkraut aus?

Das ganze Kraut dient als KrĂ€utermedizin, d. H. Alle Teile der Pflanze mit Ausnahme der Wurzel. KrĂ€uter enthalten bitter schmeckende Substanzen – sogenannte Seroidoidglykoside. Dazu gehören Substanzen wie Gentiopicrosid, Swerosid und Swertiamarin. Es gibt auch geringe Mengen an Flavonoiden und Xanthonderivaten.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist TausendgĂŒldenkraut noch bekannt?

Auf deutschen Boden ist das TausendgĂŒldenkraut auch unter vielen anderen Namen bekannt, von denen einige auf die vielseitige Verwendung in der Volksmedizin verweisen: MagenkrĂ€uter, FieberkrĂ€uter, PharmakrĂ€uter, BitterkrĂ€uter, PfeifenkrĂ€uter, göttliche KrĂ€uter, Erdgallenkraut, rote Aura. Centaurium minus (Centaurium erythraea) wurde dem Centaurium nach dem römischen Gelehrten Plinius vom TausendgĂŒldenkraut Chiron, einem Fabelwesen in der griechischen Mythologie, gegeben. Regional gibt es viele andere Namen, die heute selten verwendet werden. Der wissenschaftliche Name ist „Centaurium“.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in TausendgĂŒldenkraut enthalten?

Das Centaurium gehört zur bitteren Familie und damit zu bitteren Substanzen. Die Heilpflanze enthĂ€lt als Hauptwirkstoffe Iridoidglykoside. Einige dieser Iridoidglykoside gehören zu den bitteren natĂŒrlich vorkommenden Pflanzensubstanzen. Sie verursachen Reflexe durch bittere Rezeptoren an der Basis der Zunge. Dies fĂŒhrt zu starkem Speichelfluss und erhöht die Magensaftversorgung um 20 bis 80 Prozent. Die anderen Inhaltsstoffe vom TausendgĂŒldenkraut sind Ă€therische Öle und sekundĂ€re pflanzliche Substanzen wie Flavonoide, Phenylpropan und Triterpene.

StĂ€ngel und BlĂŒten von TausendgĂŒldenkraut sind besonders reich an bitteren Substanzen. Andererseits enthalten die BlĂ€tter fast keine bitteren Substanzen. Alle Luftteile von Pflanzen werden zur Herstellung von pflanzlichen Arzneimitteln verwendet. Der Kern wird hier nicht verwendet.

Ähnliche Superfoods

Gibt es Ă€hnliche Superfoods, die wirken wie TausendgĂŒldenkraut?

Nein, es gibt zwar Ă€hnlich wirkende Medikamente, jedoch decken diese keinen so großen Anwendungsbereich ab. TausendgĂŒldenkraut ist in seiner Vielfalt einzigartig, und darĂŒber hinaus ganz natĂŒrlich.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es TausendgĂŒldenkraut am Markt zu kaufen?

Das zerkleinerte Arzneimittel kann in Form von Infusionen oder anderen bitteren Aromen eingenommen werden. KrÀuter, Extrakte oder Tinkturen werden auch aus vielen Medikamenten und NahrungsergÀnzungsmitteln hergestellt.

Das KrĂ€uterkraut kann als KrĂ€utermedizin als Tee oder als fertiges Produkt in einer Apotheke, in einigen Drogerien oder Online-Shops gekauft werden. Oft kann Millennium Herb als Teemischung mit Löwenzahn- oder BirkenblĂ€ttern gefunden werden, die gegen Verdauungsstörungen verwendet werden sollte. Sie können den Extrakt aber auch in Form von Tabletten, Dragees und Centaury-Pulver wie Kapseln kaufen. DarĂŒber hinaus können Sie Verdauungsstörungen wie BlĂ€hungen, Appetitlosigkeit oder VöllegefĂŒhl mit einem Tropfen Zentaur oder Urtinktur lindern. FĂŒr die Ă€ußerliche Anwendung, beispielsweise bei Wunden oder EntzĂŒndungen der Haut, eignet sich eine Creme aus Centaury-Extrakt.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von TausendgĂŒldenkraut als NEM?

In der Homöopathie werden Verdauungsstörungen aus dem Zentaurium verwendet. Die tĂ€gliche Dosis finden Sie in der Packungsbeilage. Aus der Tinktur des TausendgĂŒldenkrautes nehmen Sie 1 bis 3 Mal tĂ€glich 3 bis 5 Tropfen vor den Mahlzeiten ein.

TausendgĂŒldenkraut-Tee selber machen

Die tĂ€gliche Dosis von TausendgĂŒldenkraut betrĂ€gt 6 Gramm. Um KrĂ€utertee selbst zuzubereiten, geben Sie etwa 1 Teelöffel KrĂ€uter (2 Gramm) in 1 Tasse (150 Milliliter) und gießen Sie kochendes Wasser ein. Nach 10-15 Minuten abseihen und in kleinen Schlucken trinken.

Alternativ können Sie Centaurium als kalten Extrakt zubereiten. Dazu 1 Teelöffel in ein Glas kaltes Wasser geben und 6 bis 8 Stunden ruhen lassen, bevor die Pflanzenteile abgesiebt werden. Um Tee zu trinken, erhitzen Sie ihn auf die Temperatur des Trinkens.

TausendgĂŒldenkraut als BachblĂŒte Centaury

Sie können auch tausend goldene KrĂ€uter als Tropfen BachblĂŒte nehmen, da die Heilpflanze als Bach-Zentauren zu diesen speziellen HeilkrĂ€utern gehört. Hier soll das Kraut Menschen auf psychologischer Ebene helfen, die unter ihrer GĂŒte leiden, sich ausgebeutet fĂŒhlen und nicht gutsagen können. Bachs Blumentropfen sollen sie dabei unterstĂŒtzen, ihren Willen zu stĂ€rken und sich zu verteidigen.

TausendgĂŒldenkraut in der KĂŒche

Die Maidenhair-Gilde wird hauptsĂ€chlich in der KĂŒche als KrĂ€uterlikör verwendet, der in der Gemeinde zur besseren Verdauung nach einer fettreichen Mahlzeit getrunken wird. Das Kraut kann auch fettreichen Lebensmitteln wie Wermut zugesetzt werden. Kombiniert mit anderen mediterranen KrĂ€utern wie Thymian, Rosmarin und Salbei. Sein wĂŒrziger, bitterer Geschmack wird auch durch Salate, starke Suppen, Kohlgerichte oder Saucen verbessert.

Die durchschnittliche Tagesdosis fĂŒr Centaurium betrĂ€gt, sofern nicht anders empfohlen, etwa 6 g. Dank KrĂ€uterextrakten wird die durchschnittliche Tagesdosis auf 1-2 g reduziert.

Gibt es beim Kauf von TausendgĂŒldenkraut etwas zu beachten?

Es gibt viele Menschen, die Hornkraut als natĂŒrliches Hausmittel schĂ€tzen und es gerne auf Lager haben. Getrocknete KrĂ€uter aus kontrolliertem Anbau finden Sie in vielen KrĂ€utergeschĂ€ften sowie in Online-GeschĂ€ften und auf MarktplĂ€tzen. Stellen Sie beim Kauf sicher, dass das Produkt auch eine ErklĂ€rung hat. Da das TausendgĂŒldenkraut streng geschĂŒtzt ist, wĂ€re es unbeabsichtigt, unehrlichen HĂ€ndlern zu helfen.

Getrocknete KrÀuter sind in vielen Online-Shops recht billig und halten normalerweise ziemlich lange.

GĂ€rtner, die das Kraut im Bett oder in Töpfen anbauen möchten, können Samen in kleineren FachgeschĂ€ften kaufen. Der Preis fĂŒr Samen ist etwas höher als das Standardangebot vieler anderer KrĂ€uter. Sie haben jedoch eine gutaussehende Pflanze, die auch fĂŒr medizinische Zwecke verwendet werden kann. Es hilft auch, die Pflanze zu schĂŒtzen, was in der Natur leider selten vorkommt.

Unsere Produkt-Empfehlung fĂŒr TausendgĂŒldenkraut
Hilde Sonntag
  • Expertin fĂŒr HeilkrĂ€uter empfiehlt

Passende BeitrÀge aus unserem Magazin

Heilpflanzen
Knoblauchsrauke

Bei der Knoblauchsrauke handelt es sich um eine Pflanzenart aus der Familie der KreuzblĂŒtler, die in Europa weit verbreitet ist. …

mehr lesen
Superfood Liste

Über 250 Superfoods!

Superfoods Kategorien
Quellen zu diesem Beitrag
  • Quelle 1
  • Quelle 2