Was ist Schwarzwalnuss Schale?

Schwarznuss Schale ist die Schutzschicht einer in Nordamerika heimischen Wallnussart. Sie umgibt die Frucht der an diesem Baum wachsenden Nuss mit einer schützenden fleischigen Ummantelung, die sich erst bei Reifung der Früchte öffnet oder löst. Schwarzwalnuss Bäume sind zähe Bäume, die als Nutzholz für den Innenausbau, das Gewehrgeschäft und die Möbelindustrie genutzt werden. Sie sind verwandt mit der europäischen Walnuss und der weißen Walnuss. Die Nüsse haben einen kräftigen sehr charakteristischen Eigengeschmack und eine dicke und harte Schale, die das Superfood ergibt.

Die schwarze Wallnuss wird gepflückt und ihre Schale noch grün verarbeitet. Sie beinhaltet eine Vielzahl an Stoffen, die sie zum Heilmittel und Superfood machen. Dabei kann das Mittel innerlich wie äußerlich zur Schädlingsbekämpfung im und am menschlichen Körper angewendet werden. Schon die amerikanischen Ureinwohner wussten um das Geheimnis der Schwarzwalnuss Schalen. Sie nutzten deren antibakterielle Wirkung zur Bekämpfung von Schädlingsbefall durch aus der Fruchtschale hergestellte Tinkturen und zum Aufbau einer vitalen Darmflora. Genauso wie damals wird die Schale auch heute noch zur Selbstmedikation genutzt. Sie gilt als Ernährungsergänzungsmittel mit vielfältigen positiven Eigenschaften.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Schwarzwalnuss Schale einnehmen?

Schwarzwalnuss Schale eignet sich durch ihre stoffliche Zusammensetzung bei verschiedensten Beschwerden. So kann sie als äußerliches oder innerliches Antiseptikum gegen Parasiten, Ringwürmer oder Warzen verwendet werden.

Auch bei Magen-Darm Beschwerden verschafft die Schwarzwalnuss Schale Abhilfe. Sie beruhigt den Darmtrakt und bekämpft Parasiten.

Das in der Schale enthaltene Iod ist nebenbei gesundheitsfördernd für die Schilddrüse.

Doch dies sind nur einige der Anwendungsgebiete. Im nächsten Punkt findet sich eine ausführliche Liste der Eigenschaften und Anwendungsgebiete der Schwarzwalnuss Schale.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Schwarzwalnuss Schale?

Die in der Schwarzwalnuss Schale enthaltenen Wirkstoffe führen zu verschiedenen gesundheitsförderlichen Faktoren. So gibt es wissenschaftliche Hinweise darauf, dass das beinhaltete Juglon gegen Pilzbefall angeht und somit gegen innere sowie äußere Parasitenbefälle einzusetzen ist (zum Beispiel Ringwürmer und Warzen/Herpes). Die beinhalteten Tannine sind nachweislich zur Schädlingsbekämpfung einzusetzen und haben ähnliche Wirkung wie das hochdosiert Juglon. Auch Iod ist ein Antiseptikum und wird so zur Bakterienbekämpfung eingesetzt.

Juglon wurde zudem in einer wissenschaftlichen Studie eine krebszellenhemmende Wirkung bei Brustkrebs zugesprochen.

Weitere Anwendungsbereiche des Superfoods Schwarzwalnuss Schale sind vielfältig:

• senkt den Bluthochdruck

• stillt Blutungen (antihämorrhagisch)

• reinigt das Blut durch erhöhe Sauerstoffzufuhr

• reinigt den Darmtrakt von Bakterien und Schädlingen (antiparasitär)

• gilt als antibakteriell

• entgiftet den Körper und kann als Kur genutzt werden

• krebszellhemmend

• Behebung von Magen- und Darmproblemen

• wegen des hohen Jodgehaltes antiseptisch

• Verdauungsunterstützung

Es gibt jedoch auch äußerliche Anwendungsbereiche. So hilft die Schale als äußerliche Tinktur gegen Warzen, Ringflechten und Herpesbefall.

Dies sind die vielfältigen Anwendungsbereiche der Schale. Nicht ohne Grund wird es als Superfood gehandhabt.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Schwarzwalnuss Schale auftreten?

Durch die in der Schwarzwalnuss Schale enthaltenen Farbstoffe, kann das Produkt in Originalzusammensetzung zu Gelb- und Braunfärbungen auf der Haut führen. Die frischen Walnusschalen haben einen sehr hohen Juglonanteil, der laut verschiedener Untersuchungen mutagen wirkt. Allerdings sind diese äußeren Einwirkungen, die das Erbgut eines Organismus verändern, sehr gering und weitgehend ungefährlich. Bei Einnahme mit anderen Medikamenten können verschiedenste Nebenwirkungen auftreten. Daher sollte dies immer mit einem Arzt abgesprochen werden. Andere Nebenwirkungen des Produktes sind nicht bekannt.

Allerdings kann es durch unvorsichtige Anwendung oder nicht sachgemäße Anwendung zu Nebenwirkungen kommen. Es sollte daher darauf geachtet werden, ob das Produkt zur äußeren oder inneren Anwendung verwendet werden soll. Dazu sollte die Packungsbeilage zu Rate gezogen werden. Liegt eine Allergie gegen Juglon vor, sollte von der Einnahme des Präparates abgesehen werden. Auch eine Überdosierung sollte vermieden werden, indem die angegebene tägliche Verzehrmenge nicht überschritten wird. Sie äußert sich durch Übelkeit, Schwindelgefühl oder Durchfall. Sollten die Verdauungsprobleme ungewöhnlich lange anhalten, ist ein Arzt aufzusuchen, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen. Durch die zeitgleiche Einnahme der Schwarzwalnuss Schale können andere Medikamente oder andere Nahrungsergänzungsmittel blockiert werden.

Kurzzeitige Vergiftungserscheinungen sind allerdings normal, da beim Absterben der Parasiten Giftstoffe im Körper freigesetzt werden, die diese hervorrufen.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Schwarzwalnuss Schale, bis sich erste Erfolge einstellen?

Bereits der Verzehr von 8 Schwarznüsse täglich kann den Blutdruck laut Studien signifikant senken. Dieser Effekt tritt schon nach wenigen Wochen ein. Genauso verhält es sich mit der Einnahme der Schwarzwalnuss Schalen Extrakte oder Präparate. Eine genaue Angabe kann nicht gemacht werden, da die Wirkstoffe in jedem Körper anders reagieren und anderen Zeitraum beanspruchen. Jedoch sei gesagt, dass die Wirkung innerhalb weniger Tage bis hin zu einer Wochen spürbar ist. Schon nach zwei bis drei Tagen ist die Verträglichkeit zu bestätigen. Erste Zeichen zeigen sich nach wenigen Tagen bis hin zu einer Woche. Sollte in dieser Zeit keine Verbesserung der Befindlichkeit eintreten, muss ein Arzt aufgesucht werden, um schlimmere Erkrankungen auszuschließen.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Schwarzwalnuss Schale ?

In den Wäldern zwischen Massachusetts und Florida und im Westen Nordamerikas bis Texas ist dieser Baum heimisch. Seine Verwanden die europäischen Walnussbäume findet man wie der Name schon sagt in Europa. Mittlerweile gibt es auch Schwarzwalnussanbau in Deutschland und Europa im weiteren Sinne. So kann nun auch auf biologisch angebautes Extrakt aus regionaler Herstellung gesetzt werden.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Schwarzwalnuss Schale aus?

Die schwarze Walnuss wird gepflückt und ihre Schale noch grün verarbeitet. So sieht das Endprodukt nach zerkleinert Walnussschalenstücken aus. Es ergeben sich getrocknete Krümel, die sich beim Trocknen braun färben. Diese werden dann getrocknet oder weiter zu Kapseln und Liquid verarbeitet.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Schwarzwalnuss Schale noch bekannt?

Neben dem Namen Schwarze Walnuss ist der Baum noch unter der Bezeichnung „Juglans nigra“ bekannt. „Easter black walnut“ steht fĂĽr die Bezeichnung in der Heimatsprache des Baumes. Denn er wächst in Nordamerika.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Schwarzwalnuss Schale enthalten?

In der Schwarzwalnuss Schale sind verschiedenste Wirkstoffe enthalten. Neben Iod, Juglon und Tanninen, die zur Schädlingsbekämpfung im inneren sowie äußeren Bereich beitragen, findet sich auch ein reiches Vorkommen an B15 Vitamin. Dieses Vitamin sorgt für eine erhöhte Sauerstoffverwertung in den Zellen. Auch das lebenswichtige Spurenelement Mangan findet sich in der Schale. Es aktiviert zahlreiche Enzyme im Körper und ist so unabdingbar für ein gesunde Funktionsweise des menschlichen Systems. Weitere Anteile sind Fettsäuren, Aminosäuren, Vitamin E und Beta-Carotin. Zu den enthaltenen Mineralstoffen zählen Kalzium, Zink, Eisen, Mangan und Kupfer. Die Schalen sind somit echte Kraftbomben, die einen großen Bedarf decken.

Ă„hnliche Superfoods

Gibt es ähnliche Superfoods, die wirken wie Schwarzwalnuss Schale?

Neben der Schwarzwalnussschale sorgt auch Oregano im menschlichen Körper stets für Sauberkeit und Ordnung. Das grüne Gewürz wirkt als natürliches Antibiotikum und schütz vor bzw. befreit von Parasitenbefall. Dabei schmeckt es einfach gut und lässt sich in viele Gerichte integrieren. So ist es nicht schwierig, den Tagesbedarf zu decken. Auch Papayakerne befreien von Schädlingen und Parasiten im Darmtrakt. Beide Foods lassen sich genau wie die Schwarzwalnuss Schale innerlich sowie äußerlich anwenden.

Auch der Vitalpilz Shiitake aus dem sĂĽdostasischen Raum ist seit tausenden Jahren als Heilpilz bekannt. Er besitzt ebenfalls die Spurenelemente Eisen, Zink und Kupfer sowie die Mineralstoffe Kalium, Magnesium und Natrium. Das in ihm enthaltene Polysaccharide Lentinan gilt als Immunbalancer mit krebshemmender Wirkung. Ă„hnlich wie bei der Schwarznussschale sind die heilenden Wirkungen schon sehr lange bekannt. Sie ist sogar in weiten Teilen wissenschaftlich nachgewiesen. Cholesterin wird gesenkt und somit auch der Bluthochdruck. Wie auch die NĂĽsse ist der Pilz bei Darmbeschwerden sehr hilfreich und baut eine positive Darmflora auf. Er wirkt probiotisch und ermöglicht den Aufbau „guter“ Bakterien, tötet aber gleichzeitig durch seine antibakterielle Wirkung schlechte Bakterien ab.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Schwarzwalnuss Schale am Markt zu kaufen?

Schwarzwalnuss Schale gibt es in verschiedenen Formen zu erwerben. So zum Beispiel als Kapseln, die geschluckt werden, als Konzentrat, das mit Wasser verdünnt getrunken wird oder als lose Teeblätter, die mit heißem Wasser übergossen und für 5-10 Minuten ziehen gelassen werden. Auch Tinkturen und fertige Mischungen werden angeboten, genauso wie zerstoßene und naturbelassene Schwarzwalnussschalen.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Schwarzwalnuss Schale als NEM?

Die empfohlene Verzehrmenge hängt von der Wahl der Art der Verarbeitung ab. Als Tee sollten lose Blätter mit Wasser übergossen und während 5-10 Minuten Ziehzeit stehen gelassen werden. Ein bis zwei Tees reichen für den Tagesbedarf. Als Kapseln sind 2x am Tag welche mit Nahrung zu schlucken. Und schließlich als Konzentrat gilt es morgens und abends einen Teelöffel (5ml) mit 200ml gefiltertem Wasser verdünnt zu trinken. Dabei ersetzt das Superfood keine ausgewogene Ernährung und es sollte bei jedem Produkt die empfohlene Dosierung nachgelesen werden. Diese kann von Produkt zu Produkt unterschiedlich sein.

Für Pflanzenextrakte besteht keine standardisierte Dosierungsformel. Es wird lediglich von Empfehlungen gesprochen, die der Packungsbeilage zu entnehmen sind. Die Einnahmedosis sollte der Größe, dem Alter und Gewicht angepasst werden, um bestmögliche Resultate zu erzielen. Dauern Beschwerden länger an und es ist keine Besserung durch die Schwarznuss Schalen ersichtlich, sollte nicht gezögert werden, einen Arzt zu kontaktieren.

Gibt es beim Kauf von Schwarzwalnuss Schale etwas zu beachten?

Beim Kauf sollte immer auf die Reinheit des Produktes geachtet werden. Es empfiehlt sich zertifizierte Produkte mit Biosiegel oder ähnlichem zu erwerben, da hier die Gefahr von Verunreinigung durch Pestizide oder andere Schadstoffe gering ist. Die Einnahmeform sollte in Absprache mit dem Arzt erfolgen, um unangenehme Nebenwirkungen zu vermeiden.

Unsere Produkt-Empfehlung fĂĽr Schwarzwalnuss Schale
Gertrud Winkelmair
  • Chefredakteurin fĂĽr Superfoods empfiehlt

Passende Beiträge aus unserem Magazin

Heilpflanzen
Maisbart

Maisbart ist ein vielseitig und sehr gesundes Superfood. Als Maisbart wird das Ende, also die Haare, der Maispflanze bezeichnet, die …

mehr lesen
Superfood Liste

Ăśber 250 Superfoods!

Superfoods Kategorien
Quellen zu diesem Beitrag
  • Quelle 1
  • Quelle 2