Viele Substanzen natĂŒrlichen Ursprungs versprechen eine sichere Gewichtsabnahme und das Purzeln von Pfunden. Meistens sind diese Behauptungen jedoch nicht fundiert und stimmen einfach nicht. Bei Glucomannan sieht es anders aus. Der Wirkstoff stammt aus der Konjak Knolle und hilft wirklich beim Abnehmen. Selbst die EuropĂ€ische Behörde fĂŒr Lebensmittelsicherheit bestĂ€tigte dies. Doch wie gut sind Mittel, die als Inhaltsstoff auf Glucomannan setzen, und welche Nebenwirkungen hat der Stoff?

Was ist Glucomannan?

Der Stoff Glucomannan wird aus der Knolle der in Asien angebauten Konjak Knolle geerntet. Die Knolle ist ungefĂ€hr so groß wie eine ZuckerrĂŒbe und wird in der Produktion getrocknet, zerkleinert und letztendlich gemahlen. Anders als in Europa wird die Konjak Pflanze im sĂŒdöstlichen Asien bereits seit ungefĂ€hr 3000 Jahren angebaut. Im Westen hat die Pflanze erst seit 1980 an Bedeutung erlangt. Dabei stechen vor allem die gesundheitlichen Vorteile heraus. In asiatischen LĂ€ndern wird der Wirkstoff Glucomannan hauptsĂ€chlich wie bei uns die StĂ€rke verwendet. Beispielsweise fĂŒr die Herstellung von Glasnudeln oder geleeartigen Nachspeisen. In Europa wurde es als Gelier- und Verdickungsmittel zugelassen. Glucomannan wird in der Zutatenliste von Produkten meist unter den Bezeichnungen Konjak Gummi oder Konjak Glucomannan gelistet.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Glucomannan einnehmen?

Bei nĂ€herer Betrachtung der wissenschaftlich belegten Vorteile des Wirkstoffes kommt man schnell zum Schluss, dass der Wirkstoff ein unglaubliches Potenzial zur Hilfe beim Abnehmen hat. Der Ballaststoff aus der Wurzel der Konjak Pflanze unterstĂŒtzt zudem noch nebenbei die Gesundheit.

So zeigen Studien, dass allein die Einnahme des Wirkstoffes zu einem zusĂ€tzlichen Verlust von Gewicht von durchschnittlich 350 Gramm wöchentlich gefĂŒhrt hat. Dies geschah trotz dessen, dass keine anderen Faktoren wie ErnĂ€hrung oder sportliche AktivitĂ€t verĂ€ndert wurden. Im Monat sind das ganze 1,4 Kilogramm extra Reduktion von Gewicht. Da diese einzigartigen Ergebnisse, die lediglich durch den Verzehr des Wirkstoffes zustande kamen, wissenschaftlich gut belegt sind, darf das Mittel laut der EFSA offiziell als Abnehmmittel benannt werden. Im Folgenden wird erklĂ€rt, wie diese wunderbare Wirkung eigentlich zustande kommt und was bei der Einnahme des Wirkstoffes zu beachten ist.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Glucomannan?

Glucomannan wirkt hauptsĂ€chlich Ă€ußerst sĂ€ttigend. Daher wird es als Mittel zum Abnehmen beworben. Zudem senkt es den Cholesterinspiegel im Körper und fördert nĂŒtzliche Darmbakterien.

Wie funk­tioniert das mit dem Abnehmen?

Das ĂŒberwiegend aus unverdaulichen Kohlenhydraten bestehende Glucomannan zĂ€hlt viele löslicheBallaststoffee zu seinen Inhaltsstoffen. Bei den Kohlenhydraten lassen sich Mannose sowie Glukose nennen. Beide sind dazu fĂ€hig, extrem viel Wasser zu binden. Wenn man nun also vor dem Essen den Wirkstoff in Kombination mit viel Wasser einnimmt, isst man schlussendlich weniger. Denn man fĂŒhlt sich satter.

Wie gut funk­tionieren Schlank­heits­mittel mit Glucom­annan?

Ein Test der Stiftung Warentest urteilt eher weniger gut ĂŒber die Schlankheitsmittel. Bei der Bewertung von SĂ€ttigungskapseln mit dem Wirkstoff stellte sie fest, dass vier der untersuchten Mittel zum Abnehmen tatsĂ€chlich weniger Glucomannan enthielten, als die Hersteller es versprachen. Zudem erfĂŒllten sie die Anforderungen von mindestens drei Gramm tĂ€glich nicht. Daher kommt es immer auf den Hersteller an. Bei den meisten Herstellern kann man also nicht mit allzu großen Effekten rechnen.

Zudem gewöhnt man sich, wie es mit allen anderen Abnehmhilfen auch ist, mit der Zeit an die SĂ€ttigung durch den Stoff. Daher ĂŒbernimmt der Wirkstoff nicht die komplette Arbeit bei einer DiĂ€t, sondern kann viel eher besonders zu Beginn der Gewichtsreduktion einen Schub geben und unterstĂŒtzend helfen. Zudem kann es als Motivator, Gewicht zu verlieren, eingesetzt werden.

Die gesundheitliche Dimension von Konjakwurzeln

Die Wurzeln der Konjak Pflanze haben jedoch noch weitere Facetten. Denn die gesundheitlich förderliche Seite, welche in Europa kaum bekannt ist, hat mehrere positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper. So zeigt der Wirkstoff nicht nur positive Wirkungen in Bezug auf eine Gewichtsreduktion, sondern fördert auch das Herz-Kreislauf-System. Zudem sollen PrĂ€parate der Konjak Wurzel die Verdauung regulieren und die Darmflora stĂ€rken. Denn sie unterstĂŒtzen die unbedingt nötige AktivitĂ€t und Bildung von Bakterien.

Ein Symptom, bei dem der Wirkstoff helfen kann, ist DarmtrĂ€gheit. Außerdem werden Fettstoffwechsel und Insulinspiegel insgesamt beeinflusst. Auch der ausgleichende Effekt auf die Cholesterinwerte des Blutes ist wissenschaftlich belegt.

In der Versuchsphase stecken bislang noch Untersuchungen zur Behandlung von Lungenkrebs, Hauterkrankungen und SchildrĂŒsendysfunktionen mit dem Wirkstoff. Also liegen in diesen Bereichen noch keine ausschlaggebenden Ergebnisse durch zuverlĂ€ssige Studien vor. Dennoch sind die Erwartungen positiv. Denn wie sich schon in Tierversuchen gezeigt hat, wurde die Bildung von Krebszellen, die in der Lunge ansĂ€ssig sind, langfristig reduziert. Außerdem konnte die Heilung von Hautirritationen, die Juckreiz erzeugen, verschnellert werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Glucomannan auftreten?

Einige Menschen berichten von Magenbeschwerden oder Reizhusten nach der Einnahme von PrĂ€paraten aus der Konjak Wurzel. Dennoch halten sich die körperlichen Nebenwirkungen in Grenzen. Die Wirkung anderer Medikamente kann dagegen durchaus durch den Stoff beeinflusst werden. Diabetes Patienten und Menschen mit Cholesterin Problemen sollten auf jeden Fall RĂŒcksprache mit einem Arzt halten, bevor es zur Einnahme kommt.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Glucomannan, bis sich erste Erfolge einstellen?

Die Anwendungsdauer kann unterschiedlich interpretiert werden. Erste Erfolge beim Abnehmen können direkt nach einer Woche gemessen werden, wohingegen sich eine Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems nur schwer zeitlich bemessen lÀsst. Daher ist eine genaue Zeitangabe, wann die Wirkung des Stoffes einsetzt, nicht möglich.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Glucomannan ?

Der Wirkstoff stammt wie bereits erwĂ€hnt aus der Konjak Pflanze. Das GewĂ€chs gehört der Gattung Amophophallus an und zeigt einen unverzweigten BlĂŒtenstand auf. Möglich sind Wuchshöhen von bis zu drei Metern. Teilweise wird sie auch Amorphophallus mairei, Amorphophallus rivieri oder Amorphophallus palmiformis genannt.

Ihren Ursprung hat die Konjak Pflanze in den Tropen und Subtropen. Dort findet man sie hauptsÀchlich im Flachfland vor. Bei einer Höhe zwischen 600 und 2500 Metern wÀchst sie besonders gut. Die Pflanze ist sehr wÀhlerisch. So bevorzugt sie eine durchschnittliche Temperatur von 16° C. Diese ist den meisten Breitengraden der Tropen und Subtropen gewÀhrleistet.

Am besten sprießt sie an WaldrĂ€ndern. Falls Sie dennoch im Wald vorzufinden ist, sprießt sie immer auf einer Lichtung. Um ein ideales Wachstum zu garantieren, sollte der Standort schattig und feucht sein. Der Boden sollte stark lehmig bis tonig sein. Die Pflanze vertrĂ€gt KĂ€lte und Frost ĂŒberhaupt nicht. So geht sie bei Temperaturen unter 1° C sofort ein.

WĂ€hrend des Heranwachsens entwickelt die Pflanze eine massive, lang wachsende Knolle. Diese kann im Durchmesser ungefĂ€hr 25 cm groß werden. In ihr lagert das GewĂ€chs NĂ€hrstoffe und FlĂŒssigkeit.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Glucomannan aus?

Eine durchschnittliche Konjak Wurzel hat eine Wuchshöhe von ungefĂ€hr 1,3 Metern. Zwischen Juli und August treiben die BlĂŒten der Pflanze mit dunkelrotem Farbton. Ihre FrĂŒchte sind orange.

Trotz dessen, dass die Konjak Pflanze hauptsĂ€chlich in den Subtropen und Tropen gedeiht, kann man sie auch in Europa anpflanzen. DafĂŒr muss sie natĂŒrlich kultiviert werden. Im Anbau fĂŒr jeglichen gewerblichen Vertrieb mit der Wurzel geschieht dies bereits. Dabei muss die Pflanze auf einem organischen und nĂ€hrstoffreichen Boden gezogen und dazu vor StaunĂ€sse geschĂŒtzt werden. Das Klima muss ebenfalls kĂŒnstlich optimiert sein und im besten Fall zwischen 20 und 25° C liegen. Jedoch darf es der Konjak Pflanze auch nicht zu heiß werden. Sollte sie im Sommer der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt, nimmt sie sehr schnell großen Schaden.

Dazu werden die GewĂ€chshĂ€user im Sinne des Vertriebs mit Bahnen an Folien versehen. Diese schĂŒtzen die Pflanze zumindest teilweise vor der gefĂ€hrlichen Strahlung. Dadurch wird ein halb schattiger Ort simuliert. Bei der BewĂ€sserung gilt besondere Vorsicht. Denn die Pflanzen dĂŒrfen nicht in Wasser schwimmen, aber auch nicht Trockenheit ausgesetzt werden.

Besonders wĂ€hrend der Ruhephase ist wichtig: Sehr feucht darf die Erde nur sein, wenn die Temperatur relativ dazu hoch ist. Die Konjak Wurzel benötigt eine Ruhephase von insgesamt drei bis sieben Monaten. Wenn die Pflanze beginnt, neue BlĂ€tter auszutreiben, signalisiert sie das Ende der Ruhephase. Außerdem sollte auf genĂŒgend Platz oder FlĂ€che beim Kultivieren geachtet werden. Denn die Pflanze kann sowohl in die Höhe als auch in die Breite extrem schnell wachsen. Bei der Kultivierung sollte außerdem auf ausreichend Platz geachtet werden, da der Baum sowohl in die Breite als auch in die Höhe schnell wĂ€chst.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Glucomannan noch bekannt?

Die Konjak Pflanze wird auch Amorphophallus konjac genannt. Auch andere Namensabwandlungen sind möglich, aber diese beiden werden am hÀufigsten genutzt.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Glucomannan enthalten?

Zahlreiche Inhaltsstoffe der Konjak Wurzel sind fĂŒr die Erhaltung der Gesundheit von großer Bedeutung. Die Substanz des Wirkstoffes erinnert wegen ihrer chemischen Struktur an die uns besser bekannte StĂ€rke. Beide verweisen nĂ€mlich eine hohe Verzweigung bei ihren Kohlenhydratketten auf. Der Wirkstoff setzt sich aus Glucose und Mannose zusammen. Dies macht den grĂ¶ĂŸten Teil der Wurzel aus. So ist ĂŒber 40 % der fertig getrockneten Masse Glucomannan. Zudem befinden sich in der Wurzel noch Monomere, Monosaccharide und Galaktose.

Außerdem enthĂ€lt der Wirkstoff zwischen 5 und 10 Prozent Protein. Es eignet sich also ĂŒberragend dafĂŒr, eine sonst proteinarme vegetarische oder auch vegane ErnĂ€hrung auszugleichen. Auch Kalzium ist genĂŒgend in Glucomannan enthalten, sodass eine StĂ€rkung der Knochen bewirkt wird. Unter anderem enthĂ€lt es noch Mangan, Kobalt, Kupfer und Magnesium.

Ein Großteil der Wurzel ist unverdaulich. Daher fungiert sie neben den gesunden Inhaltsstoffen nur als Ballaststoff. Dieser fĂŒllt den Verdauungstrakt und absorbiert FlĂŒssigkeit. Damit wird fĂŒr die bereits erwĂ€hnte SĂ€ttigung gesorgt.

Ähnliche Superfoods

Gibt es Àhnliche Superfoods, die wirken wie Glucomannan?

Eigentlich gibt es fĂŒr Glucomannan keine direkte Alternative oder einen Ersatz, denn de gewichtsreduzierende Wirkung ist einzigartig. Dennoch gibt es zwei Ă€hnliche Stoffe:

MaisstÀrke

Als Alternative in der KĂŒche eignet sich MaisstĂ€rke am besten. Jedoch sollte man zuerst mit kleinen Mengen ausprobieren.

Xanthan

Xanthangummi ist ein beliebter Lebensmittelzusatz. Dieser wird normalerweise als Stabilisator oder Verdickungsmittel eingesetzt. Es entsteht bei einer Fermentierung von Zucker durch die Bakterienart Xanthomonas campestris.

Zum Backen kann man beispielsweise die gleiche Menge an Xanthan Pulver verwenden, wie es beim Wirkstoff ĂŒblich ist.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Glucomannan am Markt zu kaufen?

In Apotheken, in Drogerien und im Internet wird es meistens in Form von Kapseln oder Pulver angeboten. Diese können entweder mit viel FlĂŒssigkeit, im besten Fall Wasser, eingenommen, oder aber auch unter das Essen gemischt werden.

Dabei unterscheiden sich die Preise stark voneinander. Eine normale Dose mit rund 180 Kapseln kann um die 20 €, teilweise aber auch deutlich mehr kosten. So oder so sollte der Wirkstoff immer mit viel Wasser eingenommen werden. Das Pulver könnte sonst im Hals stecken bleiben, was gefĂ€hrlich werden kann.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Glucomannan als NEM?

Abnehmen mit Glucomannan – Die richtige Verzehrempfehlung

Um mit Glucomannan abzunehmen sollte man jeden Tag mindestens drei Gramm davon einnehmen. Die tĂ€gliche Dosis sollte im besten Fall auf drei Portionen verteilt werden. Diese sollte man zu den Mahlzeiten einnehmen. Dabei ist genĂŒgend Wasser sehr wichtig, denn nur so kann der Stoff im Darm aufquellen und seine Wirkung entfalten.

Sollte man sich Glucomannan in Form von Kapseln kaufen, ist es wichtig Folgendes zu wissen: In den meisten Kapseln ist nicht das gĂŒnstigere, aber weniger wirksame Konjakmehl enthalten, sondern hoch konzentriertes Konjakextrakt. Zudem werden teilweise noch weitere Konzentrate hinzugegeben. Daher reichen meisten geringe Dosen aus, sodass man auf keinen Fall mehr als die angegebene Menge konsumieren sollte, um einen negativen Effekt ausschließen zu können.

Gibt es beim Kauf von Glucomannan etwas zu beachten?

Beim Kauf von Glucomannan oder Mitteln, die diesen Wirkstoff enthalten, sollte man auf eine hohe QualitĂ€t achten. Denn wie bei jedem anderen NahrungsergĂ€nzungsmittel ist es auch hier so, dass die Hersteller ihren PrĂ€paraten teilweise schlecht verarbeitete Wirkstoffe oder gar weniger Wirkstoffe als auf der Verpackung angegeben hinzufĂŒgen. Dadurch wird entweder das Ergebnis vermindert und der Konsument hat umsonst Geld ausgegeben, oder aber es kann zu gesundheitlichen SchĂ€den kommen. Daher muss man immer auf die Hochwertigkeit der Produkte achten, die man kauft.

Auch auf große Preisunterschiede sollte Acht gegeben werden. Die Preise fĂŒr das gleiche Produkt können in Europa aufgrund der bislang geringen VerfĂŒgbarkeit extrem variieren, sodass auch hier Konsumenten hohe Geldsummen umsonst ausgeben können.

Unsere Produkt-Empfehlung fĂŒr Glucomannan
Sabrina Laidner
  • Expertin fĂŒr Ayurveda empfiehlt

Passende BeitrÀge aus unserem Magazin

Heilpflanzen
Islandmohn

Islandmohn gehört zur Familie der MohngewĂ€chse und kommt in subarktischen Gebieten vor. Die BlĂŒten sind weiß, hellgelb, orangegelb bis rot. …

mehr lesen
Superfood Liste

Über 250 Superfoods!

Superfoods Kategorien
Quellen zu diesem Beitrag
  • Quelle 1
  • Quelle 2