Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Ausdrucken

Was ist Gaba?

Das Wort setzt sich zusammen aus „Gamma Aminobuttersäure“ und ist der wichtigste Neurotransmitter im menschlichen Hirn. Er beruhigt die Hirnzellen und schützt damit das Gehirn vor einer Reizüberflutung. 

Die Substanz entsteht auf natürliche Weise in unserem Gehirn. Dort ist es in nahezu allen Bereichen aktiv. Außerdem befinden sich die Rezeptoren auch im Darm. Die dortigen Darmbakterien nutzen die Substanz, um mit dem Hirn zu kommunizieren und beeinflussen damit auch unsere Stimmung. Für eine Stimmungsverbesserung und einen gesunden Schlaf, sowie Stressabbau ist Gaba eine sehr wirkungsvolle Bereicherung. Mit natürlichen Mitteln lassen sich die Werte steigern, oder mit der Einnahme entsprechender Gaba Ergänzungspräparate. 

Die Hauptaufgabe dieses Mittels besteht darin, die Aktivität der Neuronen im Gehirn und im zentralen Nervensystem zu reduzieren, was sich wie folgt auswirkt: 

• Entspannungsförderung 

• Stresslinderung 

• sorgt für eine gewisse innerliche Ruhe 

• sorgt für einen Stimmungsausgleich 

• Schmerz lindernd

Dementsprechend erscheint es, dass Gaba eine allgemein große Rolle im Bereich unseres Wohlbefindens spielt. In der Gala-Synthese ist Glutamat die Vorstufe. So ist es kein Wunder, dass diese Substanz auch als Nahrungsergänzungsmittel im Handel zur Verfügung steht.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Gaba einnehmen?

Häufig werden diese Präparate eingesetzt, zum Abbau von Stress, Senkung des Blutdrucks, Ängsten und zur Förderung vorhandener Schlafprobleme. Bei Sportlern soll es die körpereigenen Wachstumshormone stimulieren.

Was gibt es für Gründe für die Einnahme von Gamma-Aminosäure?

• Schlafförderung

• Lösen von Ängsten

• Stimmungsverbesserung

• PMS-Symptom-Linderung

• Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und zur Behandlung von Aufmerksamkeits- Defiziten

• Schmerzlinderung und Unwohlsein im Bereich Verletzungen

• zur Verbesserung der Gewöhnung an Aktivitäten im Sport

• Blutdruck senkend

• Fettverbrennung

• Aufbau von Muskelmasse

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Gaba?

Als wichtigster inhibitorischer Neurottransmitter im menschlichen Körper, bedeutet es so viel, dass die Aminosäure die Nervenzellenaktivität im zentralen Nervensystem und Hirn reduziert. In diesem Sinne sorgt Gaba dafür, dass Körper und Gehirn eine Stufe zurückschalten. Bedingt durch die Hemmung der neuronalen Aktivität fördert Gaba einen gesunden Schlaf, baut Ängste ab und versetzt den Menschen in eine ruhige Stimmung. Eine wichtige Rolle spielt die Substanz in der Muskelspannungsregulierung. Gemeinsam mit dem wichtigsten anregenden Neurotransmitter Glutamat, trägt Gaba entscheidend zur mentalen und allgemeinen physischen Ausgeglichenheit bei.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Gaba auftreten?

Da die Substanz auch im menschlichen Körper vorkommt, wird sie relativ schnell abgebaut und lässt sich am nächsten Tag nicht mehr nachweisen. Der Gegenspieler ist Glutamat als Geschmacksverstärker und kann Panik und Angst auslösen.

Es gibt nicht wenige Medikamente die mit Gaba beziehungsweise mit Gaba Rezeptoren im Hirn interagieren. Sie fördern die Entspannung, verändern aber auch bestimmte Hirnfunktionen.

Barbiturate, Benzodiazepine, Anästhetika, Antidepressiva, sowie Medikamente zur Behandlung von krampfartigen Anfällen, gehören zu den Medikamenten die auf Gamma-Aminosäure reflektieren.

Darüber hinaus beeinflussen nicht wenige der natürlichen Ergänzungspräparate die Aktivität von Gaba und tragen zur Linderung von Ängsten und Stress bei. Dabei handelt es sich um ganz normale Ergänzungspräparate und Arzneien bei denen wissenschaftlich bestätigt, Wechselwirkungen auftreten können. Bei Einnahme dieser Medikamente oder Ergänzungspräparate sollte der Anwender auf jeden Fall seinen Hausarzt konsultieren, wenn zusätzlich noch Gamma Aminosäure eingenommen wird:

Gaba senkt den Blutdruck, werden obendrein noch weitere blutdrucksenkende Mittel eingenommen, besteht die Möglichkeit, dass der Blutdruck zu stark abfällt. Ebenso sollte ein Arzt zurate gezogen werden, wenn Antidepressiva zusätzlich eingenommen wird. Weitere Nebenwirkungen bei der Einnahme von Gamma-Aminosäure können Müdigkeit und Schwindel sein.

Wie bei allen Präparaten sollten stillende und schwangere Frauen die Einnahme vorher mit Ihrem Arzt besprechen, da der Körper in dieser Zeit anders auf derartige Substanzen reagieren kann. Abgeraten wird auch von der Substanz bei Menschen mit Leber oder Nierenproblemen. Ansonsten wurde die Wirkung von Gamma-Aminosäure mehrfach durch klinische Studien bestätigt.

Kann das Mittel Gaba auch überdosiert werden? Zu kaufen gibt es das Mittel als veganes Pulver in der Größenordnung von einem Kilogramm. Da es sich hier um ein Pulver handelt, besteht auch die Gefahr einer Überdosierung.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Gaba, bis sich erste Erfolge einstellen?

Da dieses Präparat nicht als Arznei gilt, sondern lediglich als Nahrungsergänzungsmittel, gibt es keine, wie im Beipackzettel von Arzneimitteln, Hinweise auf eine bestimmte Menge oder Dauer der Einnahme. In der Regel wird das Mittel hauptsächlich zur Beruhigung eingenommen, daher sollte es direkt vor dem Schlafengehen eingenommen werden.

Probiotika die verschiedene Bifidobakterien und Lactobazillen enthalten wirken sich positiv auf den Gaba-Spiegel und Darmflora aus. Hier sollte die Einnahme 30 bis 100 Mrd. KBE täglich sein. Bei der Einnahme von L-Glutamin, sollte der Anwender mit vier bis fünf Gramm beginnen und beobachten, wie der Körper darauf reagiert. Bei guter Verträglichkeit kann die Dosis erhöht werden, auf zehn bis zwölf Gramm.

Taurin, eine Gaba-Vorstufe mit ähnlicher Struktur. Bei Problemen sollte der Anwender zweimal täglich 50 bis 100 mg zu sich nehmen. L-Theanin, eine natürliche bio-aktive freie Aminosäure, welche die Entspannung fördert und dem Geist zu wohltuender Entspannung verhilft. Auch hier wird empfohlen, zweimal täglich 50 bis 100 mg.

Sämtliche Einnahmeempfehlung sollten nur so lange angewendet werden, bis sich der allgemeine körperliche Zustand zufriedenstellend verbessert hat.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Gaba ?

Gaba ist als Neurotransmitter sehr beruhigend im zentralen Nervensystem. Gebildet wird die Substanz aus Glutamat, im Gehirn aber auch in der BauchspeicheldrĂĽse.

Es entsteht mittels der Glutamat-Decarboxylase (GAD) aus Glutamat. Die Rezeptoren dieser Substanz sind häufig an Nervenzellen zu finden und führen des Öfteren zu einer Hemmung (Inhibiton) der Nervenleitung.

Diese Substanz ist besonders im Gehirn als hemmender Neurotransmitter aktiv. Die Rezeptoren (25-50 %)dieser Substanz finden sich bei Menschen aber ebenso auch bei Säugetieren. Was so viel bedeutet, dass Ihre Reizweiterleitung von Gaba gehemmt werden kann.

Die Substanz kann nicht nur im Gehirn vorkommen, sondern im gesamten Gastrointestinaltrakt. In der Umsetzung bedeutet es, dass die Substanz als endokriner Mediator das Verdauungssystem beeinflusst.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Gaba aus?

Die Gaba Substanz ist eine Aminosäure, welche im Gehirn gebildet wird und als Neurotransmitter agiert. Sie dient der Kommunikation zwischen den verschiedenen Hirnzellen. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Aktivitäten der Neutronen im Gehirn und im zentralen Nervensystem zu reduzieren, was sich in vielen Bereichen positiv im Körper auswirkt:

• entspannungsfördernd

• Stresslinderung

• sorgt für Ruhe im Körper

• Stimmungsausgleich

• Schmerzlindernd

• Schlaffördernd

So kann gesagt werden, dass Gaba für die allgemeine Gesundheit sehr wichtig sein kann. Die Gamma-Aminobuttersäure gehört zu den häufigsten hemmenden Neurotransmitter des Gehirns. Dieser Wirkstoff wird von vielen Menschen als Nahrungsergänzungsmittel aufgrund seiner entspannten Wirkung geschätzt. Darüber hinaus spielt die Substanz eine entscheidende Rolle bei der Regulierung vieler im Körper befindlichen Aspekte, wie bei der Konzentration, der Stimmung, dem Schmerz, dem Schlaf, um nur einige zu nennen.

Damit die Signale der Neuronen durch den Körper fließen und senden können, müssen sie miteinander kommunizieren, damit die Reizweiterleitung ermöglicht wird. Da es keine direkte Verbindung der Neuronen untereinander gibt, erfolgt die Kommunikation über die Neurotransmitter.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Gaba noch bekannt?

Im europäischen Raum unter der Bezeichnung: Gamma-Aminosäure (Gaba), im englischen: gamma-aminobutyric acid, seltener auch unter der Bezeichnung: 4-Aminobuttersäure oder Piperidinsäure.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Gaba enthalten?

Um die Substanz zu produzieren, benötigt der Körper Glutamat, welches in Reis, Vollkornprodukten, Bananen, Fisch, Nüssen, Gemüse und Zitrusfrüchten enthalten ist. Die Rezeptoren dieser Substanz sind Transmembranproteine in Nervenzellen. Sie unterscheiden sich in metabotrope und ionotrope Rezeptoren. Damit der Körper Gamma-Aminosäure produzieren kann, braucht er die Aminosäure L-Glutamin. Zunächst wird diese Säure in die Glutaminsäure umgewandelt und anschließend in Gamma-Aminobuttersäure. Um diesen Akt zu vollziehen, benötigt der Körper Vitamin B6, Zink und Taurin. Besteht hier ein Mangel an einem dieser wichtigen Nährstoffe, ist es dem Körper nicht möglich ausreichend Gamma-Aminosäure zu bilden. Verschiedene pflanzliche Präparate bestärken in Ihrer Eigenschaft eine Erhöhung der Gamma-Aminosäure. Magnesium zum Beispiel ist ein wichtiges Mineral und guter Gamma-Aminosäure Agonist. Was so viel bedeutet, dass sich Magnesium an die Gala-Rezeptoren ankoppelt und diese ebenso aktiviert. Dieser Vorgang stimuliert nicht nur die Baby-Rezeptoren, sondern stärkt auch die Zellmembranen. Dadurch signalisiert die Gamma-Aminosäure dem Körper sich zu beruhigen.

Ă„hnliche Superfoods

Gibt es ähnliche Superfoods, die wirken wie Gaba?

Nicht unbedingt als Superfood, aber es gibt schon andere Kräuter und Präparate die ebenso wie Gamma-Aminosäure den Blutdruck senken. Daher sollten diese Kräuter und Präparate nicht zusammen mit Gamma-Aminosäure eingenommen werden. In Kombination dieser gemeinsamen Substanzen kann es passieren, dass der Blutdruck zu sehr absinkt.

Blutdrucksenkend wirken zum Beispiel:

• Alpha-Linolensäure

• Kakao

• Kabeljaulebertran

• Ballaststoffe wie Flohsamen (Psyllium)

• Magnesium

• Kalium

• Calcium

• Knoblauch

• L-Arginin

• Omega 3-Fettsäuren

In der Wissenschaft gibt es Gaba ähnliche Produkte, auch Analoga oder Derivate genannt, die in Japan entwickelt wurden. Diese funktionieren im Gehirn ähnlich wie Gamma-Aminosäure und passieren auch die Blut-Hirn-Schranke. Einige dieser Derivate sind allerdings verschreibungspflichtig. Zu den häufigsten Derivaten gehört Gabapentin, welches auch die Konzentration im Gehirn erhöht.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Gaba am Markt zu kaufen?

Für die Einnahme dieser Nahrungsergänzung gibt es verschiedene Anwendungsmöglichkeiten: Es gibt die Substanz in Form von Kapseln, in Pulverform und zum Trinken. Welches Präparat zur Auswahl kommt, muss jeder Anwender für sich entscheiden.

Gamma-Aminosäure Kapseln: Hierbei handelt es sich um die klassische Variante in Tablettenform, Kapseln oder als Gelkapseln erhältlich. Je nach Verwendung des gesundheitlichen Problems gibt es diese Nahrungsergänzungsmittel in 100 mg bis 750 mg pro Tablette.

Es gibt sie auch als Sticks für Anwender die auf Kapselfüllstoffe verzichten wollen, oder aufgrund von Unverträglichkeiten auf Tabletten verzichten müssen. Der Vorteil der Sticks besteht darin, dass sie zu jeder Tageszeit auch unterwegs verzehrt werden können und somit nicht auf Wasser angewiesen sind.

Bei der Anwendung kommt auch der Tee nicht zu kurz. Japanische Wissenschaftler entwickelten Lebensmittel mit einer erhöhten Gamma-Aminosäure Konzentration. So auch grünen und schwarzen Tee mit dieser Substanz.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Gaba als NEM?

Von sehr vielen verschiedenen Faktoren hängt die richtige Dosierung in der Einnahmeform eines Nahrungsergänzungsmittels ab. Ein ärztlich verschriebenes Medikament kann es nicht ersetzen.

Kein menschlicher Körper ist wie der Andere und reagiert auch so im Bereich der individuellen Gehirnchemie. Daher sollten die Empfehlungen auch nur, als Richtwert zu verstehen sein. So sollte der Anwender mit kleinen Mengen starten und sich langsam an die für Ihn optimale Dosierung herantasten.

Bei Angst –und Panikattacken empfiehlt es sich, die Einnahme über den Tag in mehreren Dosen zu verteilen und dabei die Auswirkung auf den Körper genau zu beobachten. Bei irgendwelchen Problemen im gesundheitlichen Bereich, sollte der Anwender besser nicht Auto fahren und auch keine Maschinen bedienen.

Gibt es beim Kauf von Gaba etwas zu beachten?

Die Wirkung von Gamma-Aminosäure kann durch Traquillanzen verstärkt werden. Wird die Substanz in irgendeiner Form mit Cannabis oder Alkohol eingenommen, kann es bei dem Anwender zu Gedächtnislücken führen.

Unsere Produkt-Empfehlung fĂĽr Gaba
Peter Erwin

Passende Beiträge aus unserem Magazin

Superfoods
Rote Beete Pulver

Rote Beete Pulver gehört zu den beliebtesten Superfoods und Nahrungsergänzungsmitteln, die es auf dem Markt zu kaufen gibt. Es besteht …

mehr lesen
Superfood Liste

Ăśber 250 Superfoods!

Superfoods Kategorien
Quellen zu diesem Beitrag
  • Quelle 1
  • Quelle 2