Die Einnahme von Nahrungseränzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.

Die Einnahme von Nahrungseränzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.

Heilpflanze

Einjähriges Berufkraut

Autor

Gertrud Winkelmair
Chefredaktion Superfoods
Einjähriges Berufkraut

enthaltene
Wirkstoffe

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

enthaltene
Wirkstoffe

behandelnde
Symptome

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

Was ist Einjähriges Berufkraut?

Die Pflanze Einjähriges Berufkraut hat ihren Ursprung im Norden Amerikas. Seit langer Zeit ist sie aber auch in vielen Regionen Europas zu Hause, denn das Reisen der Händler und Seefahrer brachte es mit sich, dass diese Pflanze auch nach Europa gelangte. Hier zählt sie als Zierpflanze, wächst aber auch wild. Ihre Ausbreitung ist ähnlich denen von Unkräutern sehr stark, also kommt diese Pflanze häufig in der Natur vor.

Die Pflanze wird der Gattung Korbblütler zugeordnet und bevorzugt vor allem Wiesen, Gärten und Waldlichtungen. Seine Wurzel erreicht in der Erde etwa einen Meter Tiefe und übersteht auch Phasen mit trockenem Klima recht gut. Es ist ebenfalls eine Pionierpflanze.

Der Feinstrahl, wie das Einjährige Berufkraut auch genannt wird, ist eine Wildblume und findet auch eine Anwendung in Form eines Heilkrautes. Diese Pflanze ist außerdem ein Neophyt. Ein anderer Name ist Weißes Berufkraut.

Das Einjährige Berufkraut ist ein ein- beziehungsweise zweijähriges krautiges Gewächs, dass eine Wuchshöhe zwischen fünfzig Zentimetern und einem Meter erreicht. Es hat einen aufrechten Stängel und meist Verzweigungen im oberen Bereich. Seine Laubblätter weisen eine hellgrüne Farbe auf und sind beidseitig behaart. An den unteren Blättern mit ihrer leicht rundlichen Form befindet sich eine stumpfe Zahnung.

Das Unkraut blüht zwischen Juni und Oktober und in seinem rispenförmigen Blütenstand gibt es viele korbförmige Teilblütenstände. Die Hüllblätter in Grün sind kaum behaart und von der Länge her beinahe identisch.

Die Zungenblüten oder Strahlenblüten sind weiß bis hellpurpur und haben eine Länge zwischen vier und zehn Millimetern und eine Breite zwischen einem halben und einem Millimeter. Deren Anzahl reicht von 50 bis 125 Stück. Die Röhrenblüten in Gelb haben eine Länge zwischen zwei und drei Millimetern.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Einjähriges Berufkraut einnehmen?

Einjähriges Berufkraut wird den Unkräutern zugeordnet und kommt nur noch bei Liebhabern im Garten vor. Meist ist es als Wildkraut anzutreffen.

Dass es auch eine Heilpflanze ist, ist den meisten Menschen nicht bewusst, weil es als importierte Pflanze in den europäischen Gefilden noch kein traditionelles Heilkraut ist. Die heilenden Wirkungen dieses Krauts sind überaus mild, sodass es nicht wirklich den Anschein eines Heilkrauts hat. Weil es in den hiesigen Breiten den Status einer Zierpflanze hat, wurde es nur spärlich auf gesundheitliche Wirkungen untersucht.

Dennoch besitzt es ein paar Heilwirkungen. Die Traditionelle Chinesische Medizin kennt diese Wirkungen und einige Ureinwohnerstämme Amerikas verwenden die Pflanze als Heilkraut.

Erkältungen

Die Pflanze wirkt schleimlösend, tonisierend, adstringierend sowie schweißtreibend. Somit kann es gegen sämtliche Erkältungskrankheiten verwendet werden.

Ideal ist ein Tee, frisch aufgebrüht aus der ganzen Pflanze. Dieser ist schleimlösend und regt die Schweißbildung an, damit das Fieber besser wirkt und die Erkältung leichter ausheilt.

Es hilft auch bei Entzündungen im Mundraum und im Rachen. Das Einjährige Berufkraut wirkt mild adstringierend. Diese Aufgabe können andere Kräuter wirksamer erfüllen. Ein Beispiel ist der Salbei.

Nach Grippe- oder Erkältungskrankheiten kann das Kraut das Allgemeinbefinden stärken.

Durchfall

Die adstringierende Wirkung des Einjährigen Berufkrautes kann bei Durchfall hilfreich sein.

Wirkung auf den Stoffwechsel

Einjähriges Berufkraut hat eine harntreibende Wirkung und stärkt dadurch die Nierenfunktion.

Aufgrund einer erhöhten Ausscheidung von möglichen Giftstoffen ist die Pflanze auch gegen Gicht und Rheuma einsetzbar.

Äußerliche Anwendung

Äußerlich kann ein Tee aus dem Kraut als Bad, Waschung oder warmer Umschlage bei Hautproblemen angewendet werden.

Es soll zum Beispiel gegen Hautekzeme wirksam sein.

Anwendung beim Kochen

Junge Blätter vom Einjährigen Berufkrautes schmecken im Salat oder als Wildgemüse. Ihr Geschmack ist mild.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Einjähriges Berufkraut?

Zu therapeutischen Zwecken war das Einjährige Berufkraut schon vor einigen Jahrhunderten bei einigen Indianerstämmen Nordamerikas bekannt. Auch in Traditionellen Chinesischen Medizin werden die Heileffekte des Krautes geschätzt. Es dient zum Beispiel zur Unterstützung bei Erkältungssymptomen wie Husten, Halsbeschwerden sowie Fieber. Ein Tee aus dem Kraut sorgt für ein stärkeres Schwitzen und fungiert als Schleimlöser. Ein grippaler Infekt kann so schneller abheilen. Nach einer Erkältung hilft das Kraut auch noch nachwirkend. Die Wirkstoffe des Krautes haben einen positiven Effekt auf Erkrankungen der Gelenke, beispielsweise Gicht oder Rheuma.

Es fördert außerdem die Entschlackung des Körpers. Da das Kraut adstringierend wirkt, hilft es auch bei Durchfall. Stoffe, die der Gesundheit schaden können, werden schneller herausgeschwemmt. Zusätzlich wird der Darm gereinigt. Weiterhin kann das Heilkraut als Aufguss gegen Ekzeme und Entzündungen der Haut eingesetzt werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Einjährigem Berufkraut auftreten?

Wer gegen Korbblütler allergisch reagiert, sollte das Einjährige Berufkraut nicht verwenden. Das Gleiche gilt für Schwangere und Stillende.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Einjährigem Berufkraut, bis sich erste Erfolge einstellen?

Das Einjährige Berufkraut ist ebenso wie zahlreiche weitere Wildpflanzen und Kräuter für den regelmäßigen Verzehr oder Gebrauch geeignet. Es hat eine milde Wirkung und kann als Kräuterwürze den Speisen zugegeben werden. Außerdem schmeckt die Pflanze als Aufguss. Nach welcher Anwendungsdauer eine erste Wirkung einsetzt, ist nicht bekannt.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Einjährigem Berufkraut?

Die Heilpflanze wird hierzulande eher als Unkraut gewertet. Es kommt sehr häufig vor und erfreut Pflanzenliebhaber mit seinen vielen weißen bis gelben Blüten. Sie sehen ein bisschen aus wie Gänseblümchen, nur dass die Blütenblätter länger sind und die Pflanze knapp einen Meter Höhe erreicht.

Seine angestammte Heimat ist Nordamerika, von wo aus es auch nach Europa kam und gern in Gärten gepflanzt wurde. Es verbreitet sich sehr stark und deshalb ist es sehr häufig in der Natur zu finden. Heute ist es meist bei Kennern eine Zierpflanze, doch die größte Verbreitung hat das Kraut als Wildwuchs.

Das Einjährige Berufkraut ist in ganz Österreich verbreitet. Es ist vor allem in Süddeutschland, zum Beispiel im Schwarzwald, verbreitet und im Norden nicht so stark. Die Verbreitung in der Schweiz ist ebenfalls hoch und hat dort wegen seiner raschen Ausbreitung zahlreiche Schäden in der Pflanzenbiodiversität angerichtet. Es zählt dort als invasiver Neophyt.

Oft ist das Einjährige Berufkraut auf Feuchtwiesen oder in Auwäldern anzutreffen.

Im mitteleuropäischen Raum kommt es oft gemeinsam mit der Pflanze Riesengoldrute vor.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Einjährigem Berufkraut aus?

Im Frühling wächst zunächst eine Rosette in Bodennähe heran. Diese hat lange Blätter in rundlicher Form. Diese Blätter nehmen an Größe zu und zeigen später empor.

Aus dieser Rosette sprießen dann Stängel mit Verzweigungen, welche eine Größe von ungefähr einem Meter erreichen. Daran wachsen spitze Blätter in Lanzettform.

Ab dem Monat Juni öffnen sich die vielen Blüten, welche rispenförmig-schirmartig aufgestellt sind.

Die geöffneten Knospen tragen Zungenblüten in hellem Violett. Sie werden später oft weiß.

Das Aussehen der Blüten erinnert an das Gänseblümchen oder die Kamille. Das Kraut hat sehr viele schmale Zungenblüten. Möglicherweise kommt daher die Bezeichnung Feinstrahl.

Seine späteren Samen sehen Flöhen ähnlich.

Diese Pflanze kann im Frühjahr ausgesät werden. Sie ist wenig pflegebedürftig, denn sie kommt auch häufig als Wildwuchs vor.

Es ist das Beste, die Samen in den Herbstmonaten in der Natur selbst zu sammeln, denn Saatgutfirmen führen diese Pflanze in der Regel nicht.

Trivialnamen

Unter welchen Bezeichnungen ist Einjähriges Berufkraut noch bekannt?

Der wissenschaftliche Name des Einjährigen Berufkrautes ist Erigeron annuus. Auf Englisch heißt es Eastern Daisy Fleabane. Andere Bezeichnungen sind Weißes Berufkraut oder Feinstrahl.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Einjährigem Berufkraut enthalten?

Im Einjährigen Berufkraut stecken Gerbstoffe, Gerbsäuren und Bitterstoffe. Es hat innerhalb Europas aber keine traditionelle Bedeutung als Heilkraut. Heute ist es auch weniger eine Zierpflanze und ist eher ein Unkraut. In heimischen Gärten ist die Pflanze seltener zu finden, aber in wilder Form gibt es sie sehr oft. Es kann auch für Therapieanwendungen eingesetzt werden. Die nordamerikanischen Indianerstämme und Chinesen benutzen es gern als Heilkraut.

Sehr häufig wird das Kraut als Tee konsumiert. Dieser besteht aus der gesamten Pflanze und wird meist gegen Erkältungen mit Fieber und Halsschmerzen verwendet. Dieser Tee treibt den Schweiß aus dem Körper und löst den Schleim. Somit hilft er gegen das Fieber. Allerdings sind die Wirkungen des Krautes sehr mild.

Andere Kräuter eignen sich eher zum Behandeln von Erkältungskrankheiten sowie Halsentzündungen. Salbei ist ein gutes Beispiel dafür. Doch das Korbblütlerkraut ist sehr gut für ein gestärktes Wohlbefinden nach einer Grippe. Die Pflanze wirkt auch harntreibend und die Nierenfunktion verbessert sich durch das Trinken des Aufgusses. Auch gegen Hautekzeme hilft ein Aufguss aus dem Kraut. Dafür werden Bäder, Umschläge und Waschungen angewendet. Auch beim Kochen ist das Einjährige Berufkraut geeignet. Als Salat oder Gemüse ist es ideal und schmeckt angenehm mild.

Ähnliche Heilpflanzen

Gibt es ähnliche Heilpflanzen, die wirken wie Einjähriges Berufkraut?

Salbei wirkt ebenfalls adstringierend, nur stärker. Auch Eukalyptus hat eine schleimlösende Wirkung und befreit die Atemwege. Pfefferminze entspannt die Atemwege und verbessert die Immunabwehr. Oregano wirkt als Tee gut gegen Husten, wirkt abschwellend und kräftigt die Immunabwehr.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Einjähriges Berufkraut am Markt zu kaufen?

Es gibt Tropfen mit dem Extrakt des Einjährigen Feinkrauts zu kaufen. Diese sollen beruhigend wirken.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Einjährigem Berufkraut als NEM?

Eine Verzehrempfehlung ist nicht bekannt, da das Heilkraut keine Bedeutung in der Branche der Nahrungsergänzungsmittel hat.

Gibt es beim Kauf von Einjährigem Berufkraut etwas zu beachten?

Die Pflanze gibt es in Baumschulen oder Gärtnereien zu kaufen. Es sind auch zahlreiche Züchtungen in verschiedenen Farben erhältlich. Als medizinisches Präparat hat der Feinstrahl bislang keine Bedeutung.

Studien zu Einjähriges Berufkraut

Passende Beiträge

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Kostenloses Ebook sichern

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Jetzt das kostenlose Ebook sichern