Die Einnahme von Nahrungseränzung ist kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.

Heilpflanze

Amerikanischer Schneeball

Autor

Hilde Sonntag
Expertin für Heilkräuter
Amerikanischer Schneeball

enthaltene
Wirkstoffe

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

enthaltene
Wirkstoffe

behandelnde
Symptome

zu behandelnde
Symptome

30

recherchierte
Studien

Was ist Amerikanischer Schneeball?

Amerikanischer Schneeball ist eine Unterart der Pflanzengattung Schneeball. Diese Pflanze gehört daher zur Familie der Moschuskrautgewächse. Es handelt sich um Wildobst. Die Pflanze wurde erstmals 1785 durch Humphry Marshall in Arbustrum Americanum auf Seite 162 erwähnt. Die Einordnung der Pflanze in die Pflanzenfamilie fand 1949 durch Robert Theodore Clausen statt. Auch wenn die Namensgebung der Früchte dieser Pflanze ähnlich klingt wie die Granberry, der Geschmack dieser Früchte ist mit den Granberries nicht vergleichbar. Der Geschmack dieser Früchte ist sehr gewöhnungsbedürftig, nämlich recht sauer und riecht auch nach Moschus. Die Früchte können sowohl roh als auch gekocht verzehrt werden. Hergestellt wird aus den Früchten auch Marmelade und Konfitüre. Die Frucht eignet sich zudem als Beilage zu Wildgerichten, als Alternative zu Preiselbeeren. Der moschusartige Geruch der Früchte bleibt auch nach dem Kochen erhalten. In Marmelade und Konfitüre geht der Geruch verloren. Die Rinde von dieser Pflanze wurde schon von den Indianern von Nordamerika gegen die Gefahren von Fehlgeburten eingesetzt. Und auch Frühgeburten konnten damit verhindert werden, ebenso wie Krämpfe. Auch in Europa wurde diese Pflanze medizinisch eingesetzt. Allerdings wird die Pflanze nach der Entwicklung von Ibuprofen und Aspirin vor allem als Zierpflanze eingesetzt und nicht mehr als Heilpflanze.

Anwendungsgebiet

Wann sollte man Amerikanischer Schneeball einnehmen?

Hauptanwendungsgebiet vom Wirkstoff dieser Pflanze sind Frauenbeschwerden. Darunter fallen Menstruationsbeschwerden und Regelschmerzen sowie Wechseljahrbeschwerden und Muskelverspannungen. Behandelt werden kann mit dem in der Pflanze enthaltenen Wirkstoff aber auch Asthma und Arthritis sowie Bluthochdruck und Nervenschwäche. Die indigenen Völker von Nordamerika verwendeten diese Pflanze auch als Heilmittel gegen geschwollene Drüsen und gegen Wassereinlagerungen sowie gegen Mumps und Augenerkrankungen. Und auch als Ersatz für Tabak wird dieses Heilkraut verwendet.

Wirkung

Welche Wirkung verspricht Amerikanischer Schneeball?

Zu den Wirkungen, die Amerikanischer Schneeball verspricht, gehört vor allem eine beruhigende Wirkung. Zudem wirken die darin enthaltenen Wirkstoffe auch adstringierend und krampflösen, als spasmolytisch und schmerzlindernd. Darüber hinaus gehört zu den Wirkungen dieser Pflanze auch, dass die Wirkstoffe blutdrucksenkend und nervenstärkend wirken. Ein Aufguss aus den Blättern von diesem Heilkraut kann als Gurgelwasser verwendet werden und Entzündungen im Mund und im Rachen beheben. Die Früchte wurden früher als abführendes Mittel eingesetzt.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Amerikanischer Schneeball auftreten?

Der Schutz vor Frühgeburten oder Fehlgeburten besteht nur im dritten Trimester einer Schwangerschaft. Dann senkt Amerikanischer Schnellball das Risiko einer Fehlgeburt und auch von Frühgeburten. In den ersten beiden Trimestern sollte darauf verzichtet werden, dieses Heilkraut zu verwenden. Denn einige der Wirkstoffe stehen in Verdacht, dass sie Fehlbildungen beim ungeborenen Kind auslösen können. Grundsätzlich sollte vor der Einnahme dieses Heilkraut Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden. Im Zweifelsfall ist auf den Einsatz von diesem Heilkraut zu verzichten während der kompletten Schwangerschaft. Auch Menschen, die allergisch sind auf Aspirin bzw. Salizylsäure reagieren, sollten auf die Einnahme von Präparaten aus diesem Heilkraut verzichten. Bei einer Selbstmedikation besteht leicht die Möglichkeit einer Überdosierung. Daraus kann eine Vergiftung entstehen. Besondere Vorsicht ist angebracht, wenn es darum geht, dass dieser Wirkstoff als Abführmittel genutzt wird.

Der Grund, warum hier um Vorsicht gebeten wird ist der, dass keine ausreichenden Erkenntnisse bzw. Studien über die Wirkung von diesem Heilkraut vorliegen. Andere Nebenwirkungen bzw. Sicherheitsmaßnahmen außer die während der ersten zwei Trimester der Schwangerschaft, gibt es nicht. Es gibt darüber hinaus keine Erkenntnisse über Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln.

Anwendungsdauer

Wie lange ist die Anwendungsdauer von Amerikanischer Schneeball, bis sich erste Erfolge einstellen?

Für den Fall, dass die Dosierung zu hoch war, bemerkt man die Wirkungen, die dann negativ sind, sofort. Positive Wirkungen von diesem Heilkraut machen sich erst nach einiger Zeit bemerkbar.

Herkunft

Wo liegt die Herkunft von Amerikanischer Schneeball ?

Amerikanischer Schneeball ist vor allem in Nordamerika – von Neufundland bis nach Washington und Virginia verbreitet. Auch in den Rocky Mountains sind diese Sträucher anzutreffen. Und selbst in New Mexico und in Kanada findet sich diese Pflanze. Hier ist das Heilkraut vor allem in den Provinzen New Brunswick, in Neufundland, aber auch in Nova Scotia, in der Provinz Ontario und Prince Edward Island, in der Provinz Quebec und in Alberta, in British Columbia sowie in Manitoba verbreitet. Vorkommen finden sich auch in den US-Bundesstaaten Connecticut und Indiana, in Maine und Massachusetts, aber auch in Michigan, in New Hampshire und New Jersey sowie in den Bundesstaaten New York, in Ohio, in Pennsylvania und in Vermont, in West Virginia und in Illinois sowie in Iowa, Minnesota, wie auch in Nebraska, vor allem hier im Douglas County und im US-Bundesstaat North Dakota, in South Dakota, in Wisconsin und in Idaho, in Washington und in Wyoming (hier im Crook County) und im US-Bundesstaat Virginia. Anzutreffen ist die Pflanze vor allem an Flüssen

Vor allem in Kanada wird Amerikanischer Schneeball in den privaten Nutzgärten gezüchtet. Auch in deutschen Gärten wächst Amerikanischer Schneeball. Vom Standort her mag die Pflanze Sonne oder auch Halbschatten und feuchten Boden, aber nicht zu feucht. Staunässe mag die Pflanze nicht. Amerikanischer Schneeball verträgt auch durchaus kurze Trockenperioden. Der Boden sollte vor allem tiefgründig sein. Als Zierpflanze ist Amerikanischer Schneeball auch in Parks anzutreffen. Geerntet wird die Rinde von diesem Heilkraut im Frühjahr, und zwar vor der Blütezeit. Hier muss schon Augenmaß bewiesen werden. Denn geerntet wird nur die Rinde von zwei bis drei Jahren alten Seitenzweigen. Der Gehalt an den Wirkstoffen ist zu diesem Zeitpunkt am größten. Bei diesem Vorgang werden auch die Wurzelstücke freigelegt. Die Rinde wird ebenfalls geerntet und an einem luftigen Ort getrocknet.

Ausgangsprodukt

Wie sieht das Ausgangsprodukt von Amerikanischer Schneeball aus?

Amerikanischer Schneeball verfügt im Herbst über eine sehr interessante und einzigartige Färbung. Der Flachwurzler verfügt über eine gute Winterhärte und erreicht eine Wuchshöhe von drei bis vier Metern. Einige Sorten können auch eine Höhe von acht Metern erreichen. Die Blüten werden ca. neun Millimeter groß. Viele von ihnen sind in einer ca. 10 Zentimeter großen Kugel angeordnet. Die Früchte der Pflanze sind ein Zentimeter groß und von der Farbe her blau-schwarz. Die Früchte verfügen über einen Kern, den Vögel gerne verzehren. Wenn der erste Frost vorüber ist, können die Beeren auch vom Menschen als Wildobst verzehrt werden. Die Blätter von dieser Pflanze sind 5 bis 12 Zentimeter lang. Die Blütezeit erstreckt von Juni bis Juli.

Trivialnamen

Unter welchen Namen ist Amerikanischer Schneeball noch bekannt?

Amerikanischer Schneeball trägt vor allem in Kanada interessante Namen unter den verschiedenen Bevölkerungsgruppe des Landes. Pembina ist die Bezeichnung für die Früchte, die die Einwohner französischer Herkunft für diese haben. Die Menschen russischer und ukrainischer Herkunft nennen diese Früchte Kalyna. Der lateinische und damit botanische Name des Heilkrauts ist indes Viburnum opulus subsp. Trilobum. Im Deutschen nennt man das Heilkraut Cranberry Strauch und auch Highbush Cranberry. Zu den weiteren Namen, die für dieses Heilkraut verwendet werden, sind Schneeball, Herzbeer, aber auch Blutbeer und Dampfbeere sowie Drosselbeerstrauch und Geißenball, aber auch Glasbeere und Schlangenbeere sowie Wasser-Schneeball und Wasserholder.

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sind in Amerikanischer Schneeball enthalten?

Amerikanischer Schnellball enthält Arbutin, aber auch Saponine, ebenso wie Flavone, Cumarine und auch Gerbstoffe.

Ähnliche Heilpflanzen

Gibt es ähnliche Heilpflanzen, die wirken wie Amerikanischer Schneeball?

Amerikanischer Schneeball ist nicht das einzige Heilkraut, das schon seit langer Zeit erst von den indigenen Völkern verwendet wurde und dann auch seinen Weg in die europäische Heilkräuterkunde. Und Amerikanischer Schneeball ist auch nicht das einzige Heilkraut, zudem es bisher noch keine genauen Erkenntnisse in Bezug auf Wechselwirkungen und Nebenwirkungen gibt. Auch ist die eigentliche Wirkung von zahlreichen Heilkräutern weitgehend unbekannt.

Einnahmeformen

In welcher Einnahmeform gibt es Amerikanischer Schneeball am Markt zu kaufen?

Vom Amerikanischen Schneeball werden verschiedene Teile der Pflanze eingesetzt. Die Rinde zum Beispiel wird getrocknet und als Abkochung oder als Tinktur eingesetzt zur innerlichen Behandlung, vor allem gegen Koliken. Die Tinktur wirkt dabei sehr viel stärker. Die Tinktur wiederum kann auch zu einer Creme verarbeitet werden oder zu einer Lotion. Creme und Lotion können entsprechend für die äußerliche Anwendung genutzt werden, zum Beispiel bei Muskelverspannungen oder bei Muskelkrämpfen. Die Tinktur kann auch innerlich gegen eine Reihe von Frauenbeschwerden eingesetzt werden.

Verzehrempfehlung

Wie hoch ist die Verzehrempfehlung von Amerikanischer Schneeball als NEM?

Die Dosierung von Tinktur und von Abtrockung kann nicht genau bestimmt werden. Das heißt, es besteht keine genaue Dosieranleitung. Die angemessene Dosierung hängt von sehr unterschiedlichen Faktoren ab. Hierzu gehören das Alter und auch der Gesundheitszustand desjenigen, der dieses Heilkraut anwenden möchte. Es existieren keine wissenschaftlichen Daten darüber, um eine angemessene und genaue Dosierung vorherzusagen bzw. vorzugeben. Es gibt zum gegenwärtigen Zeitpunkt auch keine ausreichend wissenschaftliche Erkenntnis, dass gar angemessene Dosierungsbereiche genannt werden können.

Mit diesem Heilkraut sollte umsichtig umgegangen werden bei der Dosierung. Denn Amerikanischer Schneeball gilt als leicht giftig. Größere Dosen können Übelkeit und Erbrechen auslösen und Darmreizungen auslösen.

Cremes und auch Lotionen, die Zusätze von diesem Heilkraut enthalten, verfügen über Dosieranleitungen. Amerikanischer Schneeball ist nicht das einzige darin enthaltene Heilkraut. Es ist aber auch hier wie bei allen anderen Mitteln auf der Basis von Heilkräutern, die noch nicht weitgehend erforscht sind, genau auf die Dosieranleitung zu achten.

Gibt es beim Kauf von Amerikanischer Schneeball etwas zu beachten?

Bei den vielen verschiedenen Produkten und Herstellern, die es auf dem Markt gibt und die das Heilkraut in seinen verschiedenen Darreichungsformen anbieten, kann natürlich ein Preisvergleich durchgeführt werden.

Studien zu Amerikanischer Schneeball

Passende Beiträge

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Kostenloses Ebook sichern

173 Superfoods auf über 1000 Seiten!

Jetzt das kostenlose Ebook sichern